Polizei und Verkehr: Das geschah in der Nacht zu Sonnabend in Berlin

Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

Haschisch gefunden: Polizei schnappt Dealer in Kreuzberg: Polizisten haben einen mutmaßlichen Drogendealer in Kreuzberg festgenommen und rund ein Kilogramm Haschisch sichergestellt. Die Beamten waren laut Polizei am Freitagabend im Park am Gleisdreieck an der Yorckstraße auf Streife unterwegs. Direkt am Parkzugang saßen mehrere Männer auf einer Bank. Einer von ihnen warf eine Tüte ins Gebüsch, als er die Polizisten sah. Die Beamten nahmen die Tüte und fanden dort rund ein Kilogramm Haschisch. Als sie den 28-jährigen untersuchten, ließ er noch verschreibungspflichtige Medikamente fallen. Der mutmaßliche Drogendealer wurde festgenommen und der Kriminalpolizei übergeben. Das Haschisch und die Medikamente wurden sichergestellt.

Zwei Männer überfallen einen Supermarkt mit Schusswaffe: Zwei Unbekannte haben in Mariendorf einen Supermarkt überfallen und Geld erbeutet. Das Duo hatte laut Polizei am Freitagabend kurz vor Ladenschluss das Geschäft in der Lankwitzer Straße betreten. Als der letzte Kunde den Supermarkt verlassen hatte, forderte einer der Männer von einer 40-jährigen Kassiererin das Geld aus den Kassen. Sein Komplize bedrohte gleichzeitig eine zweite Mitarbeiterin mit einer Schusswaffe. Er zwang die 58-Jährige, weiteres Geld und Zigaretten aus einem Büro herauszugeben. Die mutmaßlichen Räuber konnten mit der Beute unerkannt flüchten. Beide Angestellten blieben unverletzt.

Busfahrer erleidet Schwächeanfall und kracht gegen Baum: Am Sonnabendmorgen ist es in Weißensee zu eine...

Lesen Sie hier weiter!