Polizei und Verkehr: Das geschah in der Nacht zu Mittwoch in Berlin

Eine Frau ist bei einem Küchenbrand in Halensee gestorben

Berlin. 76 Jahre alte Frau stirbt bei Wohnungsbrand: Bei einem Wohnungsbrand in Halensee ist eine 76-Jährige ums Leben gekommen. Das Feuer brach am Dienstagabend in der Küche der Frau aus, wie die Polizei am Mittwochmorgen mitteilte. Ersten Ermittlungen zufolge versuchte die Seniorin zunächst noch, den Brand zu löschen. Als dies missglückte, war der Fluchtweg bereits durch die Flammen versperrt. Feuerwehrleute konnten sie nur noch tot aus der Wohnung bergen. Ihr 82 Jahre alter Ehemann wurde von den Einsatzkräften gerettet. Drei weitere Menschen aus dem Mehrfamilienhaus an der Markgraf-Albrecht-Straße brachten sich selbst in Sicherheit. Die Wohnung in der vierten Etage des sechsgeschossigen Hauses wurde stark beschädigt und ist nicht mehr bewohnbar. Eine Ausbreitung der Flammen auf das ausgebaute Dachgeschoss konnte die Feuerwehr verhindern. Die Brandursache war zunächst unklar, ein Brandkommissariat ermittelt.

Bild Nr. 1:
Eine Tram hat einen Fußgänger erfasst Thomas Peise

Mann von Tram mitgeschleift: Ein 28-Jähriger ist in Prenzlauer Berg von einer Straßenbahn erfasst und dabei schwer verletzt worden. Nach ersten Ermittlungen zeigte die Fußgängerampel Rot, als der Mann am Dienstagabend die Landsberger Allee überqueren wollte. Ein Tram.Fahrer konnte nach Polizeiinformationen nicht mehr rechtzeitig bremsen. Der 28-Jährige wurde von der Bahn der Linie M6 einige Meter mitgeschleift. Rettungskräfte brachten ihn mit mehreren Knochenbrüchen ins Krankenhaus. Die Landsberger Allee war am Unfallort etwa vier Stunden gesperrt.

Autofahrer reißt Baum um und ü...

Lesen Sie hier weiter!