Polizei und Verkehr: Das geschah in der Nacht zu Mittwoch in Berlin

Einsatzwagen der Polizei

Dieb bricht Transporter auf und stiehlt Baustellenradio: Ein 45-Jähriger hat in Westend auf einem Parkplatz am Messedamm einen Transporter aufgebrochen und ist wenig später von Zivilfahndern festgenommen worden. Nach Polizeiangaben vom Mittwoch hatte ein 26-Jähriger am Dienstagabend beobachtet, wie sich der Mann an dem Fahrzeug zu schaffen machte und anschließend mit einem Auto wegfuhr. Als Zivilfahnder an dem Transporter eine aufgebrochene Hecktür entdeckten, nahmen sie die Verfolgung auf. In der Leibnizstraße in Charlottenburg konnte der 45-Jährige gestoppt werden. In seinem Auto fanden die Beamten ein Baustellenradio, das aus dem Transporter stammte.

Einbrecher scheitern an wehrhaften Feuerwehrmännern: In Kaulsdorf haben zwei Männer am späten Dienstagabend versucht, in die Feuerwache einzubrechen. Gegen 23.30 Uhr stellten die Täter ihre Fahrräder gegenüber des Gebäudes im Mädewalder Weg ab und verschafften sich mit einem Brecheisen Zugang. Anfangs wurden sie bereits von einem Mitarbeiter der Feuerwehr bemerkt, der ihnen allerdings zunächst keine größere Beachtung schenkte. Erst als Geräusche aus der Halle drangen, wurde er hellhörig.

Er alarmierte einen Kollegen, der in kürzester Zeit vor Ort war. Die beiden begaben sich vorsichtig in die Feuerwache. Dort kam es zu einem Handgemenge mit den Tätern, wobei einer flüchten konnte. Mit Pfefferspray versuchte einer der Einbrecher, sich zur Wehr zu setzen, konnte aber dennoch überwältigt werden. Einer der Feuerwehrmänner drückte de...

Lesen Sie hier weiter!