Polizei und Verkehr: Das geschah in der Nacht zu Freitag in Berlin

In Prenzlauer Berg brannte dieser Transporter

Spielhalle überfallen: Zwei maskierte Männer mit Machete und Schusswaffe haben in der Nacht zu Freitag eine Spielhalle in Charlottenburg überfallen und Geld aus zwei Kassen erbeutet. Nach Polizeiangaben waren die beiden Männer durch die Hoftür in das Casino in der Uhlandstraße eingedrungen. In der Spielhalle befanden sich zwei Gäste und ein Angestellter. Die Männer haben die Gäste demnach mit den Waffen bedroht und ihnen befohlen, sich an die Wand zu stellen. Anschließend wurde der Angestellte gezwungen, die zu Kasse öffnen. Die Täter steckten das Geld ein und zerstörten mit der Machete einige Gegenstände. Danach erbeuteten sie Geld aus einer zweiten Kasse. Vor der Flucht ließen sich die Räuber die Handys der Gäste und des Angestellten geben. Sie entkamen mit einem Auto.

Auto geht in Flammen auf: In der Hermann-Blankenstein-Straße in Prenzlauer Berg ging auf einem Parkplatz ein Transporter eines Möbelunternehmens in Flammen auf. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus. Verletzt wurde niemand.

Volltrunkene 16-Jährige in Klinik: Polizisten griffen gegen 1.30 Uhr neben einer Disco in Charlottenburg eine volltrunkene 16-Jährige auf, die am Boden lag und herumschrie. Als die Beamten sie anssprachen, boxte sie einer Beamtin gegen die Brust. Die Jugendliche kam ins Krankenhaus, wo ein Atemalkoholwert von 2,6 Promille festgestellt wurde.

Staustellen

Rummelsburg: Für Brückenbauarbeiten wird die Karlshorster Straße/Marktstraße ab 0:40 Uhr bis Montag, 4 Uhr, in beiden Richtungen zwisch...

Lesen Sie hier weiter!