Polizei und Verkehr: Das geschah in der Nacht zu Dienstag in Berlin

Die Polizei in Berlin

Raubüberfall auf Designer-Modegeschäft: Zwei Männer haben in Charlottenburg ein Modegeschäft überfallen, die Verkäuferin gefesselt und hochwertige Handtaschen gestohlen. Die 33 Jahre alte Verkäuferin hatte der Polizei zufolge den Designer-Modeladen in der Wielandstraße am Montagabend über den Seitenausgang verlassen. Dort wurde sie von einem maskierten Mann überrascht, der sie in das Geschäft zurück drängte. Er fesselte die Frau und klebte ihr den Mund zu. Wenig später kam ein zweiter Unbekannter dazu. Die beiden Männer haben dann gemeinsam mehrere hochwertige Handtaschen gestohlen und sind unerkannt geflüchtet. Die Verkäuferin wurde leicht am Handgelenk verletzt.

Verkehrsmeldungen

A111: Wegen Wartungsarbeiten von 21 bis 5 Uhr in Fahrtrichtung Nord zwischen den AS Am Festplatz und Waidmannsluster Damm/Hermsdorfer Damm voll gesperrt, ebenso alle Ein- und Ausfahrten.

Mitte: Wegen eines Kraneinsatzes steht auf der Grunerstraße in Richtung Alexanderplatz in Höhe Alexa bis Sonnabend, von 7 bis 18 Uhr nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Tiergarten: Wegen der Aufbauarbeiten für den 44. Berlin-Marathon ist die Straße des 17. Juni zwischen Yitzhak-Rabin-Straße und Ebertstraße bis Montag, ca. 24 Uhr, gesperrt.

Mitte: Gegen 15 Uhr beginnt auf der Friedrichstraße in Höhe Johannisstraße eine Protestveranstaltung. Deshalb ist die Friedrichstraße zwischen Oranienburger Straße und Reinhardstraße von 15 bis 18.30 Uhr für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Zusätzlich findet von 15 bis 17 Uhr eine D...

Lesen Sie hier weiter!