Polizei Köln sucht Zeugen: 24-Jährige in S-Bahn mit Messer bedroht und beraubt

Der Räuber entnahm die Brieftasche und das Mobiltelefon aus der Handtasche.

Mit Bildern einer Überwachungskamera fahndet die Polizei jetzt öffentlich nach einem Mann, der am 25. Juli eine 24-Jährige in einer S-Bahn beraubt hat. Demnach stieg der Täter gegen 7.35 Uhr am Kölner Hauptbahnhof in die S 11 Richtung Düsseldorf-Flughafen und nahm gegenüber der Frau Platz.

Taschenmesserspitze gegen den Oberschenkel gedrückt

An der Haltestelle Chorweiler-Nord setzte sich der Unbekannte unmittelbar neben die Frau, drückte ihr die Spitze eines Taschenmessers gegen den Oberschenkel und öffnete ihre Handtasche. Der Räuber entwendete die Brieftasche und das Mobiltelefon seines Opfers, das sich laut Aussage aus Angst vor weiterer Gewalt nicht wehrte.

Als der Täter an der Station Köln-Blumberg die S-Bahn verließ, wurde er von der Videoüberwachungsanlage erfasst – er ist 25 bis 30 Jahre alt mit einem dunklen Hautteint. Der Mann ist 1,70 bis 1,80 Meter groß, schlank und trug zur Tat nach vorn hoch gegelte, schwarze Haare. Auf seinem schmalen Gesicht fallen starke Akne oder Narben auf den Wagen auf.

Die Kriminalkommissariat bittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (ihi)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta