Polizei: Das geschah in der Nacht zu Sonntag

Ein Rettungswagen im Einsatz (Symbolbild)

Illegales Autorennen in Neukölln: Nach einem verbotenen Autorennen am Sonnabendnachmittag in Neukölln wurden zwei Fahrzeuge beschlagnahmt. Zeugenaussagen zufolge sollen die Fahrer eines Audi R 8 und eines Lamborghini gegen 15.15 Uhr die Silbersteinstraße abwechselnd in beide Fahrtrichtungen mit erhöhter Geschwindigkeit befahren haben. Der 24-jährige Audi-Fahrer verlor die Kontrolle übers Auto und prallte gegen einen geparkten Toyoto. Er wurde dabei leicht verletzt. Polizisten stellten ihn und den 26-jährigen Lamborghini-Fahrer. Die Beamten beschlagnahmten sowohl die Autos als auch die Führerscheine der Männer.

Radfahrerin stürzt wegen geöffneter Autotür: In Köpenick hat ein 60-Jähriger am Samstag gegen 17 Uhr seinen Volvo auf dem Gehweg in der Mahlsdorfer Straße geparkt. Als seine 58-jährige Beifahrerin die Tür öffnete, konnte eine von hinten nahende 76-jährige Radfahrerin nicht mehr ausweichen und stürzte. Rettungskräfte brachten die Zweiradfahrerin mit einem Oberschenkelbruch zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Mercedes erfasst Fußgängerin: In Prenzlauer Berg hat am Sonnabendabend gegen 23.15 Uhr ein 22-Jähriger die Kontrolle über seinen Mercedes veroren und einen Fußgänger erfasst. Der Mann befuhr die Richard-Ermisch-Straße. Zeugenaussagen zufolge soll er beim Linksabbiegen in die Hermann-Blankenstein-Straße auf den Gehweg gefahren sein. Hierbei erfasste er den 35-jährigen Fußgänger. Alarmierte Rettungskräfte brachten den Mann mit einem offenen Unterschenkelbruch ...

Lesen Sie hier weiter!