Politbarometer: CDU in Sachsen-Anhalt liegt vor Wahl am Sonntag deutlich vor AfD

·Lesedauer: 1 Min.

Vor der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt liegt die CDU laut dem am Donnerstag veröffentlichten ZDF-Politbarometer deutlich vor der AfD.

Reiner Haseloff (CDU)
Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU). (Bild: AFP)

Die Partei von Ministerpräsident Reiner Haseloff käme danach bei der Wahl an diesem Sonntag auf 30 Prozent (plus ein Punkt im Vorwochen-Vergleich), während die AfD 23 Prozent (unverändert) erreichen würde. Eine Mehrheit ohne die CDU als Regierungspartei scheint damit eher unwahrscheinlich.

CDU vor der AfD, die Linke an dritter Stelle

Hinter CDU und AfD käme die Linke mit 11,5 Prozent (plus 0,5 Prozent) auf dem dritten Platz. Die SPD liegt laut der Umfrage bei zehn Prozent (unverändert) und die Grünen bei neun Prozent (unverändert). Die FDP käme auf 6,5 Prozent (minus 1,5) und die Freien Wähler auf drei Prozent (unverändert).

Damit wäre die Wiederauflage des aktuellen Regierungsbündnisses aus CDU, SPD und Grünen ebenso denkbar wie eine Regierung aus CDU, SPD und FDP. Sehr knapp reichen könnte es auch für CDU, Grüne und FDP. Jedoch sind sich dem Politbarometer zufolge 37 Prozent der Wähler noch nicht sicher, wem sie am Sonntag ihre Stimme geben wollen.

Lesen Sie auch: AfD schielt in Sachsen-Anhalt auf Platz eins

Bei einer Direktwahl des Ministerpräsidenten in Sachsen-Anhalt hätte der Amtsinhaber die Nase vorne: Haseloff führt das Ranking deutlich mit 68 Prozent Zustimmung an, während der Spitzenkandidat der AfD, Oliver Kirchner, nur auf neun Prozent kommt.

Die Umfragewerte wurden durch die Forschungsgruppe Wahlen am 2. und 3. Mai 2021 unter 1184 Wahlberechtigen in Sachsen-Anhalt telefonisch erhoben. Die Fehlertoleranz wird mit bis zu +/- drei Prozentpunkten angegeben. (mkü/lan)

Im Video: Wahl in Sachsen-Anhalt - CDU will ihre Macht behaupten