Verstappen brilliert! Überraschungsmann führt Hamilton vor

·Lesedauer: 2 Min.

Pole-Hattrick! WM-Spitzenreiter Max Verstappen ist aktuell einfach nicht zu stoppen - der Niederländer hat sich am Samstag nun auch die Pole-Position für den Großen Preis von Österreich geholt.

Verstappen brilliert! Überraschungsmann führt Hamilton vor
Verstappen brilliert! Überraschungsmann führt Hamilton vor

Der Red-Bull-Pilot legte im Qualifying die schnellste Runde hin und unterstrich seine Titelambitionen in dieser Saison vor dem nächsten Heim-Rennen mit seiner dritten Pole in Folge.

"Ich bin natürlich glücklich, ganz vorne zu stehen", sagte Verstappen: "Es wird schwer, die weicheren Reifen gegenüber letzter Woche zu managen, aber ich schaue nach vorne."

Norris glänzt - Hamilton und Mercedes enttäuschen

Der Niederländer war bei seiner vierten Pole der Saison hauchdünn schneller als Überraschungsmann Lando Norris (England) im McLaren-Pilot, der erstmals in der ersten Startreihe steht. 

Mit Sergio Pérez schob sich zudem ein zweiter Red-Bull-Fahrer als Dritter weit nach vorne und kann im Rennen womöglich noch Verstappen Schützenhilfe leisten.

Formel 1: Neuer Hamilton-Deal bei Mercedes

Für Mercedes lief das Qualifying dagegen sehr enttäuschend. Titelverteidiger Lewis Hamilton landete auf dem vierten Platz, sein Teamkollege Valtteri Bottas wurde Fünfter.

Hamilton liegt in der WM bereits 18 Punkte hinter Verstappen. 

Schumacher lässt Mazepin erneut keine Chance

Aston-Martin-Pilot Sebastian Vettel (Heppenheim) erreichte an seinem 34. Geburtstag einen guten Rang acht - allerdings droht ihm noch Ärger, da der viermalige Weltmeister den Alpine-Piloten Fernando Alonso auf einer schnellen Runde behindert hatte.

Mick Schumacher im Haas blieb derweil erneut nur der vorletzte Platz - seinen Teamkollegen Nikita Mazepin distanzierte er aber um eine halbe Sekunde. 

"Vielleicht hätte ich noch ein oder zwei Zehntel rausholen können, aber das war im Großen und Ganzen unsere Pace heute", sagte Schumacher bei Sky: "Vielleicht kommt es uns zugute, dass es im Rennen etwas kühler sein soll."

Hamilton verlängert bei Mercedes

Am Samstag war es in der Steiermark trocken und warm. Die Fahrer fanden somit im Vergleich zum deutlich kühleren Trainingsfreitag, als Mercedes die Nase leicht vorn hatte, veränderte Bedingungen vor. Für das Rennen am Sonntag werden wieder mehr Wolken und sinkende Temperaturen erwartet.

Jos Verstappen: "Es war hart für Max"

Hamilton investierte zuletzt viel Zeit im ungeliebten Simulator, um aus dem bestehenden Paket etwas mehr herauszuholen. Im Vergleich zum Großen Preis der Steiermark vor Wochenfrist an gleicher Stelle scheint Mercedes jedoch nicht herangekommen zu sein.

Sollte es dieses Jahr nicht klappen mit seinem achten Titel, hat Hamilton aber noch zwei Chancen: Am Samstag wurde offiziell, dass der mittlerweile zum Sir ernannte Brite seinen Vertrag bis 2023 verlängert hat.

"Das sind gute Nachtrichten für die Formel 1. Ich hoffe, dass wir noch viele großartige Kämpfe gegen ihn haben werden", sagte gar Red-Bull-Teamchef Christian Horner.

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

VIDEO: Mercedes verkündet Hamilton-Deal

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.