Poker um Goretzka: Warum nun der Neuer-Berater mitmischt

·Lesedauer: 2 Min.
Poker um Goretzka: Warum nun der Neuer-Berater mitmischt
Poker um Goretzka: Warum nun der Neuer-Berater mitmischt

Bis in die Haarspitzen sei er motiviert, hatte Leon Goretzka am Montag verkündet.

Mehr ginge da fast nicht mehr. Gemeint war seine Vorfreude auf das letzte Gruppenspiel gegen Ungarn am Mittwochabend (EM 2021: Deutschland - Ungarn ab 21 Uhr im LIVETICKER). Dann wird der 26 Jahre alte Mittelfeld-Allrounder entweder Ilkay Gündogan im Zentrum oder Thomas Müller in der Offensive ersetzen und nach seinem überstandenen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel erstmals wieder in der Startelf stehen.

Auf der großen EM-Bühne will Goretzka seine enorme Entwicklung in den vergangenen zwei Jahren unterstreichen. Jene, die ihn beim FC Bayern zu einem absoluten Führungsspieler geformt hat.

DAZN gratis testen und die Bundesliga auf Abruf erleben | ANZEIGE

Goretzka holt sich neuen Berater an die Seite

Deswegen ist seine Vertragsverlängerung bei den Münchnern derzeit eines der wichtigsten Themen im Verein. Die Voraussetzungen sind klar: Sein Arbeitspapier ist noch bis 2022 gültig. Sein Abgang soll unbedingt vermieden werden. Beide Seiten wollen immer noch langfristig verlängern.

Die Sport-Bild meldet nun, dass sich Goretzka einen neuen Berater zur Seite geholt hat, der wiederum mit Angeboten anderer Vereine die Gespräche mit den Bayern-Bossen erschwert.

SNICKERS® Fan Talks Live: Deutschland - Ungarn, u.a. mit Weltmeister Roman Weidenfeller ab 20.45 Uhr im LIVESTREAM

SPORT1 klärt auf: Jahrelang ließ sich Goretzka von Jörg Neubauer vertreten, der sich aufgrund gesundheitlicher Umstände vor ein paar Monaten zurückziehen musste. Seitdem führt seine Frau die Geschäfte und steht in engem Kontakt mit dem gebürtigen Bochumer, der sich in München pudelwohl fühlt.

Um ihrem Klienten Goretzka eine Top-Beratung zu ermöglichen, hat sie sich wiederum Hilfe von Thomas Kroth geholt. Der 61 Jahre alte frühere Bundesliga-Profi (u.a. Borussia Dortmund) ist ein Schwergewicht der Branche, verhandelte zuletzt erfolgreich die Vertragsverlängerung mit Manuel Neuer (bis 2023).

Bislang keine Übereinkunft zwischen Goretzka und Bayern

Neubauers Frau und Kroth führen nun die Gespräche mit den Verantwortlichen des FC Bayern. Goretzka möchte unbedingt in München bleiben, allerdings gibt es derzeit noch keine Übereinkunft in der Gehaltsfrage. Nach SPORT1-Informationen ist das Duo Neubauer/Kroth jedoch optimistisch, sich mit den Bayern einigen zu können. Eine Entscheidung soll nach der EM fallen.

Die Bayern-Verantwortlichen wissen allerdings, dass sie Tempo machen müssen, da Goretzka das Interesse von Real Madrid und dem FC Barcelona geweckt hat. Auch englische Vereine haben ihr Interesse beim Beratergespann hinterlegt. Gespräche mit potentiellen Interessenten werden geführt. Der Hauptansprechpartner bleibt allerdings der FC Bayern.

Der 33-malige Nationalspieler (13 Tore) hält sich aus den Verhandlungen derzeit fern, denn für ihn zählt allein das erfolgreiche Abschneiden bei der EM. Und bestätigt sich sein Gefühl, müssen die Bayern noch ein bisschen warten, bis Goretzka selbst am Verhandlungstisch sitzt. Denn er ist sicher, dass Deutschland im Turnier "noch lange" vertreten sein wird.

Alles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1:

Alle News & Infos zur EM 2021
Spielplan & Ergebnisse der EM 2021
EM-Liveticker
Tabelle & Gruppen der EM 2021
Alle Teams der EM 2021
Die Statistiken der EM 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.