Huch, hab ich eine Mio. gewonnen?

Huch, hab ich eine Mio. gewonnen?
Huch, hab ich eine Mio. gewonnen?

Scott Ball verpasst $1 Millionen Bounty Gewinn

Wie wir bereits vor kurzem berichteten, hat der amerikanische Poker-Pro Scott Ball auf GGPoker das $1 Million Mystery Bounty gewonnen und damit Geschichte geschrieben.

Was er allerdings erst am nächsten Tag bekannt gab, war die Tatsache, dass er den Gewinn gar nicht bemerkt hatte. Da er mehrere Turniere gespielt hatte, hatte er völlig verpasst, dass er die Million aus der Schatztruhe gezogen hatte.

Er schreibt in seinem Tweet, dass ihn ein Freund darauf hinwies, doch seinen Kontostand zu prüfen, und erst dann bemerkte Scott, dass es tatsächlich eine Million Dollar war und nicht nur die von ihm vermuteten $1.000.

Women in Poker Hall Of Fame

Es gibt die Poker Hall of Fame, in die jedes Jahr mindestens ein Pokerspieler eingeschworen wird. Da es nun einmal so viel mehr Männer in der Pokerwelt gibt, ist es jedes Jahr erneut unwahrscheinlich, dass eine Frau ihren Weg in die PHoF findet.

Daher wurde 2008 die Women in Poker Hall Of Fame gegründet, um spezifischen die Frauen in dieser Industrie zu ehren. Momentan haben wir 20 Frauen in dieser Liste und die Nominierungen für weitere Frauen sind nun für 2022 geöffnet.

Auf der WiPHoF-Webseite kann man bis zum 1. September Nominierungen einreichen. Dabei wird nicht nur nach Pokerspielerinnen gesucht, sondern auch Personen, die in der Poker-Industrie arbeiten.

Die Kriterien für die Nominierungen lauten wie folgt:

  • Die Kandidatin muss seit mindestens 10 Jahren als Pokerspielerin oder Branchenführerin aktiv sein und mindestens 35 Jahre alt sein.

  • Die Spielerin/Branchenführerin muss einen bedeutenden Beitrag zur Welt des Pokers geleistet haben.

  • Die Kandidatin muss eine Befürworterin von Frauen im Pokersport sein.

Am 27. Oktober werden dann die Finalistinnen bekannt gegeben und erst am 17. Dezember werden die Gewinnerinnen in Las Vegas gekürt.

Jamila von Perger Gewinnt Women‘s Event in Barcelona

Und wo wir gerade bei Poker-Frauen sind… die deutsche Pokerspielerin Jamila von Perger hat es geschafft, den Titel im Women‘s Event bei der European Poker Tour in Barcelona für sich zu gewinnen.

Sie hatte im Main Event gecasht und kaufte sich dann für das €550 Women‘s Event ein. 78 Frauen ließ sie hinter sich und konnte sich über einen €11.850-Preis (nach einem Deal) freuen.

Aus dem deutschsprachigen Bereich cashte nur eine weitere Frau auf Platz 5. Hanna Azimai aus Österreich gewann dafür €3.760

MatchPoker findet seinen ersten deutschen Meister

MatchPoker ist eine interessante Team-basierte Pokervariante, in der sich Deutschland immer wieder erfolgreich in den weltweiten Wettbewerben zeigt. Wir haben dazu vor ein paar Tagen ein Interview mit dem Organisator der Deutschen Meisterschaften, Alexander Kleppe, geführt, das man hier finden kann.

Nun wurde die erste deutsche Meisterschaft im Match Poker im Grand Casino Aš in Tschechien ausgetragen und wir haben unser erstes Meisterschafts-Team.

Sechs Teams traten an, darunter auch zum Beispiel der Herzdamen Club. Als Gewinner-Team kristallisierte sich am Ende allerdings die Piranhas Hamburg heraus.

ClubGG wird offizieller Satellite-Partner der Mid-States Poker Tour (MSPT)

Auch wenn die Mid-States Poker Tour nicht unbedingt interessant für Pokerspieler im deutschsprachigen Raum ist, ist diese Nachricht doch etwas Erwähnenswertes.

ClubGG ist der angesagteste Pokerclub der Welt und es werden mehr und mehr Möglichkeiten für Mitglieder angeboten, sich weltweit für Live-Pokerturniere zu qualifizieren.

Die Bekanntmachung der Zusammenarbeit mit der MSPT in Amerika ist damit wirklich interessant und man kann gespannt bleiben, welche Events in Europa zukünftig ebenso unterstützt werden.

Hacker spielen Poker

Bleiben wir zum Abschluss auch nochmal kurz in Amerika, denn hier gab es eine interessante Begegnung unseres Lieblings-Spiels mit weltweit erfolgreichen Computer-Hackern.

Die Electronic Frontier Foundation sammelte $12.500 in einem Pokerturnier, das während der Def Con Computer-Hacking- und Sicherheitskonferenz stattfand. Diese Konferenz " soll sicherstellen, dass Technologie Freiheit, Gerechtigkeit und Innovation für alle Menschen auf der Welt unterstützt“.

Insgesamt nahmen 25.000 Teilnehmer an dieser Konferenz teil und 35 davon auch an einem Pokerturnier. Dieses fand im Bally‘s statt und wurde von der Sicherheitsexpertin und EFF-Beiratsmitglied Tarah Wheeler moderiert, deren Vater der Pokerspieler Mike Wheeler ist.

Der Gewinner des Events war Josh „BinaryFaultline“ Hawkins (das ist sein Hackername, nicht sein Online-Poker-Name) und der Preis war eine mit Jellybeans gefüllte Glas-Trophäe, denn diese wurden als Chips verwendet, als Mike Wheeler Tarah damals das Pokern beibrachte.