Pokalduell zwischen Paderborn und Bayern wohl nicht im Free-TV

Das Viertelfinalspiel zwischen Paderborn und Bayern wird wohl nicht im Free-TV übertragen. Grund dafür ist, dass die Betriebserlaubnis des Stadions.

Das Viertelfinalspiel des DFB-Pokals zwischen dem SC Paderborn und dem FC Bayern München wird wohl nicht im Free-TV übertragen. Grund dafür ist, dass die Betriebserlaubnis des Stadions bereits um 22 Uhr endet.

Deshalb dürfen Partien nur in absoluten Ausnahmefällen als Abendspiel ausgetragen werden, was Voraussetzung für eine Übertragung im Free-TV wäre. "Ich gehe im Moment davon aus, dass unser Spiel am 6. Februar um 18.30 Uhr angepfiffen wird", sagte Geschäftsführer Martin Hornberger dem Westfalen-Blatt.

Finanzielle Einbußen muss Paderborn dadurch keine hinnehmen. "Es gibt bei Livespielen im DFB-Pokal kein zusätzliches TV-Geld. Die Zeiten sind vorbei, heute fließt alles in einen Topf", sagte Hornberger. 

Die Betriebserlaubnis für das Paderborner Stadion endet seit einem Ostwestfalen-Derby gegen Arminia Bielefeld im Jahr 2009 bereits um 22 Uhr. Damals klagten drei Anwohner in Stadionnähe erfolgreich gegen eine Sonderregelung.

Eine Verlegung des DFB-Pokalspiels in eine größere Arena, etwa nach Bielefeld, Dortmund oder Hannover ist kein Thema. "Wichtig ist, dass wir zu Hause spielen", betonte Trainer Steffen Baumgart. Die Benteler-Arena fasst 15.000 Zuschauer.