Pokal-Auslosung: Bayern vor Final-Revanche

SPORT1, Sportinformationsdienst

Die Halbfinals des DFB-Pokal sind gelost.

Der FC Bayern empfängt Eintracht Frankfurt, der 1. FC Saarbrücken bekommt es mit Bayer Leverkusen zu tun. Das ergab die Auslosung durch Nationaltorhüterin Almuth Schult im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund. 

Für die Bayern ist es die Chance, Revanche für die Final-Pleite von 2018 zu nehmen. Damals hatte die Eintracht unter Trainer Niko Kovac den Rekordmeister mit 3:1 niedergerungen. Es war das letzte Spiel von Jupp Heynckes.

Saarbrücken indes spielte sich als erster Viertligist überhaupt in die Vorschlussrunde. Gespielt wird am 21. und 22. April.

Saarbrücken freut sich

"Wir freuen uns auf das Halbfinale. Die Chance ist natürlich nicht ganz so groß, wenn man sieht, was Leverkusen derzeit abliefert", sagte Saarbrückens Geschäftsführer David Fischer in der ARD: "Es wird ein großer Pokalabend, jeder freut sich darauf. Vielleicht hat Leverkusen einen ganz, ganz schlechten Abend."

Augsburg verliert: Müller beschert Bayern Arbeitssieg zum Jubiläum

Saarbrücken hatte auf dem Weg in das erste Pokal-Halbfinale seit 1985 unter anderem die beiden Bundesligisten Fortuna Düsseldorf und 1. FC Köln aus dem Wettbewerb geworfen. Aufgrund des Umbaus des Ludwigsparkstadions trägt Saarbrücken seine Heimspiele im Hermann-Neuberger-Stadion im benachbarten Völklingen aus.

Fischer erklärte, der Verein bemühe sich, auch das Halbfinale dort spielen zu können. 

"Wir sind froh, dass wir ein Heimspiel haben, wir haben uns das gewünscht", sagte Bayern-Coach Hansi Flick: "Der Gegner ist sehr pokalerfahren, hat eine gute Qualität und spielt mit Leidenschaft. Es wird ein richtiger Pokalfight, wir wollen ins Finale."

Im Duell der Sieger der vergangenen beiden Jahre muss Frankfurt auf Filip Kostic verzichten. Der Offensivspieler hatte im Viertelfinale gegen Werder Bremen (2:0) in der Nachspielzeit wegen eines Fouls die Rote Karte gesehen und war für vier Pokalspiele gesperrt worden.

"Keine Frage: Das ist die schwerste aller möglichen Konstellationen. Wir sind in einer absoluten Außenseiterrolle", sagte Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic: "Aber wir werden nichts herschenken und alles versuchen, um die Überraschung zu schaffen und unseren Traum vom Finale dennoch zu verwirklichen."

Die Auslosung zum Nachlesen im Ticker.

+++ Saarbrücken empfängt Bayer Leverkusen +++

Das zweite Halbfinale bestreiten Saarbrücken und Bayer Leverkusen. Der Viertligist hat selbstredend Heimrecht.

+++ FC Bayern mit Heimspiel +++

Der FC Bayern trifft im Halbfinale auf Eintracht Frankfurt. Der Rekordmeister hat ein Halbfinale.

+++ Saarbrücken-Sportdirektor spricht +++

Marcus Mann, Sportdirektor von Saarbrücken, spricht über den Halbfinaleinzug und über ein mögliches Wunschlos: "Wir haben kein Wunschlos. Wir nehmen, was kommt."

+++ Schult trifft ein +++

Die deutsche Nationalspielerin und Torhüterin des VfL Wolfsburg, Almuth Schult, ist jetzt auf der Bühne, um die Kugeln zu ziehen. Sie lobt Daniel Batz, Torhüter des 1. FC Saarbrücken, für seine Sensationsleistung im Viertelfinale gegen Fortuna Düsseldorf.

+++ DFB-Vizepräsident dabei +++

DFB-Vizepräsident Peter Frymuth begleitet die Auslosung, um zu prüfen, dass alles mit rechten Dingen zugeht.

+++ Pokal-Auslosung +++

Die Halbfinals im DFB-Pokal werden ausgelost. Mit von der Partie sind der FC Bayern, Eintracht Frankfurt, Bayer Leverkusen und der 1. FC Saarbrücken.