Pogba will den WM-Titel - Keine Angst vor zweitem Final-Fiasko

Es ist das Fußballspiel des Jahres. Frankreich trifft im Finale der WM in Russland auf Kroatien. 20 Jahre nach dem Heim-Triumph, will die französische Mannschaft nun auch den zweiten Titel holen.

"Les Bleus" gelten als Favorit, doch das Team kämpft mit einem Trauma. 2016 verlor die "Equipe Tricolore" im Endspiel der Europameisterschaft im eigenen Land gegen Portugal.

Die Niederlage ist unvergessen. Paul Pogba will kein zweites Final-Fiasko:

"Ich kenne den Geschmack der Niederlage in einem Finale. Und es ist wirklich nicht gut, es ist bitter. Ich erinnere mich an die Niederlage, es ist wirklich nicht gut. Wir werden dieses Finale nicht wie bei der EM beenden. Wir werden das Finale mit einem Lächeln beenden und Frankreich zum Jubeln bringen".

Kroatien hat im Gegensatz zu Frankreich nichts zu verlieren. Der Underdog hat es weiter gebracht, als alle zu hoffen wagten.

Nationaltrainer Zlatko Dalic weiß, was jetzt auf sein Team zukommt:

"Wir spielen das Finale und die beiden besten Teams treffen im Finale aufeinander. Frankreich hat das Finale verdient erreicht und das wird unser härtester Gegner und unser härtestes Spiel. Frankreich ist sehr gefährlich in Gegenangriffen und im schnellen Umschalten und darum müssen wir sehr vorsichtig sein.  Es wird nicht einfach, die schnellen Gegenangriffe zu verteidigen, besonders mit Mbappe und Griezmann, die wirklich schnell und gefährlich sind".

Nun hat die goldene Generation um den genialen Spielmacher Luka Modric, die Chance Geschichte zu schreiben.