Podest verpasst - aber Knoll beste Deutsche in Yokohama

Podest verpasst - aber Knoll beste Deutsche in Yokohama
Podest verpasst - aber Knoll beste Deutsche in Yokohama

Die deutschen Triathletinnen und Triathleten haben bei der ersten Station der World Championship Series im japanischen Yokohama die Podestplätze verpasst.

Olympiateilnehmerin Anabel Knoll kam als beste Deutsche auf Platz sieben knapp zwei Minuten hinter Siegerin Georgia Taylor-Brown (Großbritannien). Marlene Gomez-Göggel wurde 13., Laura Lindemann kam nicht ins Ziel.

Bei den Männern waren Lasse Nygaard Priester (19.), Jonas Schaumburg (23.), Valentin Wernz (30.) und Tim Hellwig (37.) beim Sieg des Briten Alex Yee chancenlos. Yee und Taylor Brown hatten im vergangenen Jahr in Tokio gemeinsam Olympiagold in der Mixed-Staffel gewonnen.

World Championship Series unter anderem in Hamburg

Die World Championship Series über die olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen) gastiert in diesem Jahr unter anderem in Hamburg (9./10. Juli).

Die Siegerin und der Sieger der Gesamtwertung werden im November nach dem Grand Final in Abu Dhabi als Weltmeister geehrt.

Titelverteidiger sind Ironman-Champion Kristian Blummenfelt (Norwegen) und Olympiasiegerin Flory Duffy (Bermudas).

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.