Plug Power-Aktie: Mit 28 US-Dollar ziemlich fair bewertet

Chart, der Wachstum zeigt Märkten Aktien
Chart, der Wachstum zeigt Märkten Aktien

Was genau will die Plug Power-Aktie (WKN: A1JA81) eigentlich sein? Wachstumsaktie oder etablierter Klassiker?

Seit vielen Jahren ist sie praktisch beides. Mal mehr und mal weniger.

Zwischen den Jahren 2020 und 2021 wuchs der Umsatz um satte 60 %. Fünf Jahre zuvor enttäuschte die Plug Power-Aktie mit einem Umsatzrückgang von 16 %.

Zweifelsohne behandelt der Markt den Wasserstoffexperten wie eine Wachstumsaktie. Wohl auch deshalb, weil man sich im Hause Plug-Power ein Umsatzziel von 3 Mrd. US-Dollar für das Jahr 2025 vorgenommen hat.

Bis dahin ist es noch ein weiter Weg. Da kommt der Amazon-Deal (WKN: 906866) gerade recht. Doch ein Schnäppchen ist die Plug Power-Aktie nicht. Dafür aber ziemlich fair bewertet.

Beim Wachstum ist dieses Jahr der Wurm drin

Der Markt kann oder will sich einfach nicht entscheiden. Denn noch im Mai diesen Jahres war die Plug Power-Aktie für 12 US-Dollar zu haben. Heute war die Wasserstoffaktie in der Spitze über 30 US-Dollar wert (Stand für diese Zahl und alle weiteren Zahlen: 26.08.2022).

Alles steht und fällt mit dem Wachstum. Und an dieser Front sieht es in diesem Jahr für die Plug Power-Aktie nicht allzu gut aus.

Auf Sicht der vergangenen zwölf Monate hat Plug Power 592 Mio. US-Dollar erwirtschaftet. Und damit lediglich 18 % mehr als im Jahr 2021.

Die Richtung stimmt. Doch 28 US-Dollar wäre mir dieses vergleichsweise geringe Umsatzwachstum nicht wert.

… doch Amazon eilt zur Rettung der langfristigen Umsatzziele!

Man muss es klar in Zahlen formulieren: Wenn im Jahr 2025 ein Umsatz von 3 Mrd. US-Dollar hinter der Plug Power-Aktie stehen soll, muss der Umsatz ab jetzt um 60 % pro Jahr wachsen.

Also in etwa in der Größenordnung wie zuletzt zwischen den Jahren 2020 und 2021. Was nicht unrealistisch, aber dennoch ziemlich ambitioniert ist.

Da kam der Amazon-Turbo zur rechten Zeit. Konkret hat sich der E-Commerce-Gigant mit Plug Power über eine Lieferung von 10.950 Tonnen grünem Wasserstoff verständigt. Hinzu kommt die Option zum Erwerb von 16 Mio. Plug Power-Aktien.

Wo Amazon dabei ist, wird es am Geld nicht scheitern. Und somit rückt das Umsatzziel von 3 Mrd. US-Dollar wieder in greifbare Nähe.

Mit der Plug Power-Aktie erhält man ein sehr gutes Unternehmen zu einem fairen Preis

Über solche Umsatzziele kann Amazon nur lachen. Im Jahr 2021 brachte der Klassiker einen Umsatz von 469 Mrd. US-Dollar nach Hause.

Doch was nicht ist, kann ja noch werden. Und wenn man die 60 % Wachstum pro Jahr weiterspinnt, wäre man in zehn Jahren mit einem Umsatz von 50 Mrd. US-Dollar noch lange nicht im Bereich einer Amazon-Aktie.

Zumal das Thema Wasserstoff langsam ernst wird. Denn mittlerweile sucht die ganze Welt nach neuer Infrastruktur für neue Formen der Energieversorgung.

Leider ist die Plug Power-Aktie mit 28 US-Dollar längst kein Schnäppchen mehr. Es ist genau der Preis, den ich für die 60 % Wachstum bezahlen würde.

Wer gerne eine Sicherheitsmarge einbaut, könnte die 28 US-Dollar je Aktie sogar als zu teuer erachten. Doch manchmal ist es einfach völlig in Ordnung, einen fairen Preis für ein sehr gutes Unternehmen zu bezahlen.

Der Artikel Plug Power-Aktie: Mit 28 US-Dollar ziemlich fair bewertet ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Stefan Naerger besitzt keine der erwähnten Aktien. John Mackey, CEO von Amazon-Tochter Whole Foods Market, sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon.

Motley Fool Deutschland 2022