1 / 6

Seitenansicht

Am äußeren Erscheinungsbild des Wohncontainers wurde nicht viel verändert. Man sieht dem alternativen Häuschen seine Vergangenheit sofort an – und genau das macht eben auch seinen besonderen Charme aus.

Credits: homify / homify

Platzsparend, kostengünstig, topaktuell: Wohnen im Seecontainer

In Zeiten, in denen Wohnraum immer knapper und teurer wird, Grundstücks- und Immobilienpreise gleichsam wie Mieten in die Höhe schießen und es sich immer schwieriger gestaltet, sich den Traum vom Eigenheim zu erfüllen, sprießen alternative Wohntrends allerorts wie Pilze aus dem Boden. Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, andere Wege zu gehen und Alternativen zu testen – zum Beispiel Wohnen auf dem Hausboot, in der Bauwagensiedlung oder eben im Container. Das angesagte Tiny-House-Konzept baut auf Nachhaltigkeit, Minimalismus und Flexibilität und bietet dafür Individualität und budgetfreundliche Wohnideen. Eines dieser alternativen Konzepte stellen wir euch heute vor – einen 20 qm kleinen ehemaligen Seecontainer, der zum Mini-Haus umgebaut wurde. Das Beste daran: Ihr könnt dieses Tiny House tatsächlich bei Amazon bestellen!