Planungen: Suche nach Standort für AZ geht weiter

Von einem "Planungsstopp" für den Inneren Grüngürtel will die Stadtverwaltung derzeit nicht sprechen. Das "formelle Verfahren zur Vergabe der Planungsleistungen" werde fortgeführt, heißt es in einer Mitteilung an den Hauptausschuss des Rats.

Nach einer turbulenten Veranstaltung zur Bürgerbeteiligung Ende Juni hatte Joachim Bauer vom Grünflächenamt die spontan formulierte Resolution einer Mehrheit der Anwesenden anerkannt. Danach sei die Verlängerung des Grüngürtels zu stoppen, solange kein alternativer Standort unter anderem für das Autonome Zentrum (AZ) gefunden sei. Nur wenige Besucher blieben anschließend, um eine Vorauswahl von Entwürfen mit den anwesenden Planern zu diskutieren.

Ursprünglich sollten die Bürger an der Auswahl der Pläne beteiligt werden. Ob die Veranstaltung wiederholt werde, sei noch offen, so die Mitteilung der Verwaltung. Da sie aber lediglich Teil des informellen Verfahrens sei, habe das auf den Fortgang der Planung keine Auswirkungen.

Baudezernent Franz-Josef Höing versicherte indes den Politikern im Hauptausschuss des Rats, dass seine Mitarbeiter auf der Suche nach einem Standort für das AZ seien.

Er widersprach anderen Darstellungen: "Was auch immer Sie dazu hören, wir führen diese Gespräche. Ich selbst war in der vergangenen Woche vor Ort", sagte Höing am Montag. (phh/att)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta