Plan Optik AG veröffentlicht vorläufige Ergebnisse - Leichter Umsatzrückgang und klar positives Ergebnis

DGAP-News: Plan Optik AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

19.03.2018 / 16:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Corporate News

 

Plan Optik AG veröffentlicht vorläufige Ergebnisse - Leichter Umsatzrückgang und klar positives Ergebnis

 

- Konzernumsatzerlöse belaufen sich auf EUR 7,3 Mio. (2016: EUR 7,6 Mio.), Gesamtleistung leicht gestiegen

- EBIT-Marge in Höhe von 4,6% (2016: 6,1%)

- Guter Auftragseingang, aktuelle Projekte entwickeln sich wie erwartet

Elsoff, 19.03.2018 - Die Plan Optik AG veröffentlicht heute die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2017. Mit einem Konzernumsatz in Höhe von EUR 7,34 Mio. (2016: EUR 7,60 Mio.) und einer EBIT-Marge in Höhe von 4,6% (2016: 6,1%), liegen die Kernkennzahlen im Rahmen der angepassten Prognose. Dabei ist der leichte Umsatzrückgang im Vergleich zum Vorjahr auf ins nächste Jahr verschobene Aufträge im auf der AG-Ebene gebündelten Bereich Mikrosystemtechnik zurückzuführen. Insgesamt ist die Unternehmensentwicklung intakt, insbesondere die neuen Projekte entwickeln sich wie erwartet.

Während die Umsätze auf der AG-Ebene leicht zurückgingen, konnten die beiden im Bereich Mikrofluidik tätigen Tochterunternehmen Little Things Factory GmbH und MMT GmbH im Geschäftsjahr 2017 deutliche Umsatzzuwächse von zusammen 17,4% verzeichnen. Ein Teil davon entfällt allerdings auf interne Verrechnungen und wird auf Konzernebene konsolidiert. Die Gesamtleistung im Konzern nahm im Vergleich zum Vorjahr durch neue Produkte bedingte Bestandserhöhungen von EUR 7,79 Mio. auf EUR 7,93 Mio. zu.

Kostenseitig blieb der Materialaufwand mit Ausnahme höherer Aufwendungen für bezogene Leistungen auf dem niedrigen Niveau des Vorjahres. Der Personalaufwand erhöhte sich aufgrund von Neueinstellungen um knapp 5%. Besonders in den Bereichen Forschung und Entwicklung sowie im Vertrieb konnte das Team mit hoch qualifizierten Mitarbeitern verstärkt werden. Insgesamt zahlen sich die Erfolge der kostensenkenden Maßnahmen und strukturellen Fortschritte der vergangenen Jahre weiterhin aus. So blieb das EBIT mit EUR 0,34 Mio. (2016: EUR 0,46 Mio.) klar im positiven Bereich, einhergehend mit einer EBIT-Marge von 4,6% (2016: 6,1%).

Das Jahr 2018 hat für Plan Optik gut begonnen, so dass der Vorstand basierend auf einer soliden Auftragslage und dem stabilen gesamtwirtschaftlichen Umfeld mit einem positiven Geschäftsverlauf rechnet. Die Verstärkungen der Forschungs- und Entwicklungsanstrengungen resultieren in mehreren Musteraufträgen und Rahmenvereinbarungen. Diese vielversprechenden Ansätze gilt es mittelfristig in stabile Umsätze zu überführen.

Die testierten Jahresabschlüsse sowie eine detaillierte Prognose für das laufende Geschäftsjahr und die weitere Entwicklung in den Geschäftsbereichen wird Ende April mit Vorlage des vollständigen Geschäftsberichts auf der Internetseite der Gesellschaft unter www.planoptik.de im Bereich Investor Relations veröffentlicht.

 

Kontakt: Plan Optik AG

Angelika Arhelger
Über der Bitz 3
D- 56479 Elsoff
Tel.: +49 (0) 2664 5068 10
investor.relations@planoptik.de

 

Über die Plan Optik AG

Die Plan Optik AG produziert als Technologieführer strukturierte Wafer, die als aktive Elemente für zahlreiche Anwendungen der Mikro-Systemtechnik in Branchen wie Consumer Electronics, Automotive, Luft- und Raumfahrt, Chemie und Pharma unverzichtbar sind. Die Wafer aus Glas, Glas-Silizium oder Quarz werden in Durchmessern bis zu 300 mm angeboten. Wafer von Plan Optik bieten hochgenaue Oberflächen im Angström-Bereich (= zehnmillionstel Millimeter), die durch den Einsatz des eigenentwickelten MDF-Polierverfahrens erreicht werden. Mit seinen Tochtergesellschaften Little Things Factory GmbH und MMT GmbH ist Plan Optik zudem im Bereich der Mikrofluidik tätig und zählt hier zu einem der wenigen Anbieter von kompletten Systemen. Dieses Geschäftsfeld findet immer mehr Anwendungsmöglichkeiten etwa in der Medizin und Chemie und bietet so ähnlich hohes Wachstumspotenzial wie der Bereich des bisherigen Kerngeschäfts der Wafer-Technologie.

Die Plan Optik-Gruppe beschäftigt konzernweit knapp 80 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 7,3 Mio. Euro. Die Aktien der Plan Optik AG notieren im Basic Board der Frankfurter Wertpapierbörse.



19.03.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Plan Optik AG
Über der Bitz 3
56479 Elsoff
Deutschland
Telefon: +49 2664 5068-0
Fax: +49 2664 5068-91
E-Mail: info@planoptik.com
Internet: www.planoptik.com
ISIN: DE000A0HGQS8
WKN: A0HGQS
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), München, Stuttgart, Tradegate Exchange


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this