Plan für neue Gebäude: Unternehmer entwickeln Hochhausvisionen für die City West

Neue Hochhauspläne für den Hardenbergplatz des Architekten Christoph Langhof.

Normalerweise lädt die Politik die Bürger ein, um ihnen neue Infrastrukturprojekte, eine Olympiabewerbung oder auch die Gestaltung der historischen Mitte nahe zu bringen. In der City West ist das anders: "Die Zivilgesellschaft lädt die Politik ein, um ihnen Anregungen zu geben, wie die moderne Stadt aussehen soll", sagt der frühere Berliner Wirtschaftssenator Wolfgang Branoner (CDU), heute Geschäftsführer eines Beratungsunternehmens.

Denn es besteht akuter Handlungsbedarf: In weiten Teilen atmet die City West immer noch den Mief der Mauerstadt. Die AG City hatte deshalb am Mittwoch zum Workshop "Wachsende Stadt City West" eingeladen – und rund 200 Architekten, Planer, Bauträger, Projektentwickler und Geschäftsinhaber waren gekommen, um der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung die Zukunftsideen zu liefern, die diese "ziemlich nötig hat", sagte AG-City- Vorstand Gottfried Kupsch.

Hochhausentwicklungsplan lässt auf sich warten

Tatsächlich hat Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke), nunmehr seit knapp einem Jahr im Amt, noch immer nicht den sogenannten Hochhausentwicklungsplan vorgelegt, nach dem auch in der City West weitere Türme geplant werden könnten. Und, noch schlimmer aus Sicht des versammelten Fachpublikums: "Auch die Arbeitsgruppe, die den Hochhausplan auf den Weg bringen soll, ist noch nicht einmal zusammengekommen", kritisierte Oliver Schruoffeneger, grüner Baustadtrat des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf.

Im Koalitionsvertrag von Rot-Rot-Grün ist die Aufst...

Lesen Sie hier weiter!