Pirlo will Juve-Trainer bleiben

·Lesedauer: 1 Min.
Pirlo will Juve-Trainer bleiben
Pirlo will Juve-Trainer bleiben

Nachdem sich Juventus Turin als Vierter doch noch den letzten Champions-League-Startplatz in der italienischen Serie A gesichert hat, hofft Trainer Andrea Pirlo darauf, beim Rekordmeister weitermachen zu dürfen. "Ich sehe mich 100-prozentig noch auf der Juve-Trainerbank, doch die Entscheidung liegt nicht bei mir", sagte der 41-Jährige bei DAZN.

Juve hat zwar im Duell gegen Inter Mailand den Scudetto verfehlt, kann jedoch auf die Qualifikation für die Königsklasse und auf den Pokalsieg gegen Robin Gosens Klub Atalanta Bergamo zurückblicken.

"Wir haben gekämpft, wir hatten Angst, es nicht zu schaffen, aber in dieser letzten Phase der Meisterschaft haben wir verstanden, in welche Richtung wir gehen müssen. Es war ein kompliziertes Jahr, aber es diente mir dazu, zu wachsen und mich zu verbessern", betonte Pirlo, der zu Saisonbeginn als Trainerdebütant das Ruder bei der Alten Dame übernommen hatte.

Juventus wird in der nächsten Saison wieder in der Champions League spielen, und zwar zum zehnten Mal in Folge. Pirlo hofft auf den Verbleib von Cristiano Ronaldo, den er beim Spiel in Bologna (4:1) schonte. "Mit 36 Jahren ist es auch für Ronaldo nicht einfach, einen Klub zu finden, der ihm 31 Millionen Euro pro Saison zahlt", schrieb der Corriere della Sera.