Pirelli bleibt exklusiver Reifenhersteller für Formel 4

Die Nachwuchstalente der ADAC Formel 4 werden auch in Zukunft mit Pirellireifen fahren

Die ADAC Formel 4 geht auch in den kommenden drei Jahren exklusiv mit Reifen von Pirelli an den Start. Der Premiumreifenhersteller aus Italien setzte sich in einem transparenten Ausschreibungsverfahren durch und wird die Rennserie bis zum Jahr 2020 ausrüsten.

Pirelli ist bereits seit 2015 Exklusiv-Reifenpartner der Highspeedschule des ADAC.

Neben der Formel 4 rüstet Pirelli auch weiterhin das ADAC GT Masters exklusiv mit Reifen aus. In der "Liga der Supersportwagen" setzte sich das Unternehmen bereits Ende September durch.

In der Saison 2018 wird die ADAC Formel 4 wieder bei sieben Veranstaltungen in Deutschland und in Österreich starten. Die Rennen der Nachwuchspiloten werden bis zum Jahr 2020 live bei SPORT1 zu sehen sein.


"Nach drei erfolgreichen gemeinsamen Jahren freuen wir uns darauf die Partnerschaft mit Pirelli in der ADAC Formel 4 auch weiterhin fortzusetzen", sagt ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk.

"Bei ihren ersten Schritten im Formelsport starten die Talente in der ADAC Formel 4 mit Produkten des gleichen Herstellers, der auch die Formel 1 exklusiv mit Reifen ausrüstet. Mit den qualitativ hochwertigen Rennreifen von Pirelli haben die Nachwuchsfahrer in der ADAC Formel 4 die besten Vorsetzungen, sich optimal zu entwickeln."   
   
Start der vierten ADAC Formel 4-Saison ist vom 13. bis 15. April 2018 in der Motorsport Arena Oschersleben.