Pinterest-Aktie: Übernahme durch Microsoft?

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Die Pinterest-Aktie (WKN: A2PGMG) hat in letzter Zeit nicht nur mit einer rasanten Performance geglänzt. Nein, sondern auch mit starken operativen Zahlen. Die Umsätze kletterten zuletzt auf rund 706 Mio. US-Dollar in einem Quartal. Wenn wir bedenken, dass das soziale Netzwerk im letzten Jahr zeitweise noch 272 Mio. US-Dollar ausgewiesen hat, ist das wirklich bemerkenswert.

Allerdings ist das nicht alles. Die Pinterest-Aktie besitzt auch eine Menge langfristiges Potenzial. Die Monetarisierung könnte noch immer deutlich größer werden. Das ist eine Investitionsthese, die so mancher Foolishe Investor inzwischen verfolgt.

Offenbar aber nicht nur Foolishe Investoren. Nein, auch Microsoft (WKN: 870747) könnte Interesse an der Pinterest-Aktie beziehungsweise an dem Unternehmen als Ganzes haben. Schauen wir im Folgenden daher einmal, was Foolishe Investoren wissen sollten.

Pinterest-Aktie: Angebot, aber keine Gespräche …?

Wie jetzt einige auch deutschsprachige Medien unter Berufung auf die Financial Times berichten, scheint es ein grundsätzliches Interesse zu geben. Möglicherweise auch bereits mehr. Wie die in der Regel gut informierte Zeitung herausgefunden haben will, hat es offenbar bereits ein Kaufangebot gegeben. Das könnte durchaus brisant sein. Wobei der Zeitraum des Kaufangebots möglicherweise schon etwas zurückliegen könnte.

Ernüchterung gibt es hingegen an anderer Stelle. Offenbar gebe es derzeit keine Gespräche zwischen Pinterest und Microsoft über einen potenziellen Verkauf. Kommentare gibt es auch keine. Auf Anfrage der Nachrichtenagentur AFP haben weder Microsoft noch Pinterest einen Kommentar abgeben wollen. Es bleibt daher bei einem Gerücht.

Grundsätzlich könnte ein Kauf von Pinterest durch Microsoft Sinn ergeben. Der US-amerikanische Software-Konzern und regelrechte Tech-Gigant könnte dadurch seine Marktposition im Bereich der sozialen Medien ausbauen. Sowie die Digitalisierung des Konzerns vorantreiben. Möglicherweise könnte Pinterest zu einer Perle innerhalb der Konzernstruktur heranreifen, mit einer Menge Wachstums- und Umsatzpotenzial.

Es wäre schade um die Wachstumschance!

Trotzdem sollten wir eines vorwegnehmen: Für Microsoft macht eine Übernahme möglicherweise nur begrenzt Sinn. Die aktuelle Marktkapitalisierung beläuft sich schließlich auf 54,7 Mrd. US-Dollar. Mit Übernahmeaufschlag könnte der Kaufpreis vielleicht etwas hoch sein. Vor allem für ein Unternehmen, das zuletzt im Quartal gerade einmal auf 706 Mio. US-Dollar Umsatz gekommen ist.

Für mich als Foolisher Investor wäre eine Übernahme trotzdem schade. Die Pinterest-Aktie ist eine interessante Wachstumsgeschichte im Segment der sozialen Medien. Die Monetarisierung über ein Kreativnetzwerk scheint naheliegend. Die US-Nutzer mit einem durchschnittlichen Umsatz von fast 6 US-Dollar zeigen, dass die Monetarisierung effizient möglich ist. Die internationalen Nutzer mit rund 0,35 US-Dollar bieten das künftige Potenzial und bilden zugleich die Mehrheit der Nutzerbasis.

Die Pinterest-Aktie bietet daher wirklich eine Menge Potenzial. Das könnte auch Microsoft erkennen (oder hat es bereits). Mal sehen, wie dieses spannende Gerücht weitergehen wird.

The post Pinterest-Aktie: Übernahme durch Microsoft? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Pinterest. Teresa Kersten arbeitet für LinkedIn und sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. LinkedIn gehört zu Microsoft. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Microsoft und Pinterest.

Motley Fool Deutschland 2021