Pimco streicht in München 19 Portfoliomanager-Stellen; 54 gesamt

John Gittelsohn und Lucca de Paoli
·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Pacific Investment Management Co. baut in ihrem Münchner Büro 54 Stellen ab.

Dabei werden 19 Positionen im Portfoliomanagements abgebaut, so Pimco in einer E-mail. Einige der betroffenen Mitarbeiter können womöglich für die Allianz-Tochter nach London umziehen, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen, die darum baten, nicht namentlich genannt zu werden.

Die Stellen von etwa 35 Support-Mitarbeitern in Münchner werden ebenfalls abgebaut. Einige dieser Rollen werden möglicherweise vom der Niederlassung in Dublin übernommen. Letztes Jahr hatte Pimco den Ausbau seines Sitzes in der irischen Hauptstadt angekündigt.

Ein Kernteam, das die Allianz beim Investment- und Relationship-Management unterstützt, bleibt in München, genauso wie die Bereiche lokales Account Management, Business Management und Funktionen im Bereich Regulierung.

„Wir bewerten kontinuierlich unsere Standortstrategie und stellen sicher, dass das globale Geschäft von Pimco gut positioniert ist“, so Pumco-Sprecherin Laura Batty in einer E-Mail.

Überschrift des Artikels im Original:Pimco Cuts 54 Jobs in Munich Including 19 Portfolio Managers

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2021 Bloomberg L.P.