Pietro Lombardi denkt schon an Hochzeit und Kinder

Pietro Lombardi ist wieder mit Laura zusammen. (Bild: Markus Wissmann/Shutterstock)
Pietro Lombardi ist wieder mit Laura zusammen. (Bild: Markus Wissmann/Shutterstock)

Pietro Lombardi (30) und Influencerin Laura Maria Rypa (26) haben erst vor Kurzem bekannt gegeben, dass sie wieder zusammen sind. Jetzt erzählt das Paar, wie es zu der Wiedervereinigung kam.

Demnach näherten sich die beiden schon seit rund sechs Monaten wieder an. "Die Initiative kam am Ende von uns beiden. Es war dann wieder das Gefühl wie vom ersten Tag", so Lombardi zu "Bild". Laura ergänzt, dass sie "irgendwie nicht voneinander loslassen" konnten. Einen Plan, damit die Beziehung diesmal länger hält, gibt es auch schon, wie der Sänger erläutert: "Früher haben uns viele in die Beziehung hineingeredet. Das gibt es nun nicht mehr."

Nach der Pause scheinen beiden nun auch wieder zu wissen, was sie aneinander haben. So findet Pietro, dass Laura einen tollen Humor hat und er weiß, dass er sich auf sie verlassen kann. Laura findet es toll, dass der Musiker sie so nimmt wie sie ist. "Ich muss nicht dauerhaft aufgestylt sein, sondern kann ungeschminkt, im Jogginganzug oder im Pyjama sein."

"Denke an eine kleine Familie"

Tatsächlich kann Pietro sich offenbar schon eine langfristige Zukunft mit der Anwaltsgehilfin vorstellen: "Wenn ich an die Zukunft denke, dann natürlich daran, dass wir zusammenziehen, und ich denke natürlich an eine kleine Familie. Ich denke natürlich irgendwann mal an Kinder und ans Heiraten."

Lombardi und Laura Maria waren 2020 für wenige Wochen zusammen. In einer Instagram Story erklärte er nach der Trennung: "Wir haben uns gemeinsam dazu entschlossen, es zu beenden, weil es einfach nicht mehr so war wie es sein sollte." Auch Laura Maria hatte die Trennung auf der Plattform bestätigt. "Wir haben einfach gemerkt, wir beide sind zu verschieden", äußerte sie sich damals in einer Story.

Lombardi war von 2013 bis 2019 mit der Sängerin Sarah Engels (29) verheiratet und hat mit ihr seinen Sohn Alessio, der 2015 zur Welt gekommen ist.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.