Pietro Lombardi: Öffentliche Beziehung war Fehler

·Lesedauer: 1 Min.
Pietro Lombardi credit:Bang Showbiz
Pietro Lombardi credit:Bang Showbiz

Pietro Lombardi hält seine öffentlich gemachte Beziehung für einen Fehler.

Der 29-Jährige war zuletzt mit der Influencerin Laura Maria Rypa liiert, mit der das Glück aber nicht lange anhielt. Ob er gerade eine neue Frau kennenlernt, will der Sänger aber nicht verraten. Sicher ist er sich jedoch in einem: Er möchte seine zukünftigen Beziehungen nicht mehr öffentlich machen! In seinem Podcast ‘Pietro & Friends‘ erklärte er: „Das kann funktionieren, [...] aber in meinen Fall war das der größte Fehler, den ich gemacht habe. Es war einfach falsch. Sobald eine Frau dann das hat – Aufmerksamkeit, was weiß ich – bleibt sie entweder normal oder sie dreht komplett am Rad.“

Einige hätten ihn als Sprungbrett benutzt: „Vielleicht haben die mich gemocht, aber bei 50 Prozent war es auch: 'Boah, da kann ich jetzt richtig bekannt werden.' Ist ein Fakt.“ Kürzlich wurde er von seinen Fans auch gefragt, wie viel S** in einer Beziehung optimal sei und er hat dazu eine klare Meinung: „Die coolen Leute, beziehungsweise die Personen, die denken, sie wären cool, sagen: ‚Jeden Tag.‘ Ich sage: Es ist mal so, mal so.“ Jeden Tag muss also nicht sein. Pietro ist überzeugt, dass ein bis dreimal die Woche für eine gesunde Beziehung völlig ausreicht. „Ich hatte in Beziehungen mal eine Woche jeden Tag S**, aber es gab auch Wochen, in denen man keinen S** hatte oder nur einmal.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.