Photoshop-Vorwurf! So besänftigt Kylie Minogue ihre Fans

Kylie Minogue bekam Kritik für ihre neuen Kalenderbilder. (Bild: AP Photos)

Vor einem Tag präsentierte die australische Sängerin Kylie Minogue ihren Fans einen Einblick in ihren Kalender für das kommende Jahr. Doch einige Follower reagierten wenig erfreut – und warfen der 1,52 Meter großen Sängerin Photoshop-Lügen vor.

In High Waist Jeans und Crop-Top gekleidet lehnt der Superstar auf dem Geländer eines Balkons. Dabei strahlt sie in die Kamera. Doch den Betrachtern des Bildes fällt noch etwas auf. „Photoshop“, kommentieren sie, oder auch „verräterischer Schatten“. Der Stein des Anstoßes: Der leicht gebogene Schatten hinter Kylies berühmtem Allerwertesten deute auf eine versteckte Bearbeitung des Bildes hin. Schließlich müsse eine Wand doch einen kerzengeraden Schatten werfen. Die Vermutung einiger User: Kylie habe ihren Po mittels Bildbearbeitung vergrößern lassen – dabei sei auch die natürliche Form des Schattens verändert worden.

Kylie lässt das jedoch nicht auf sich sitzen und stellt umgehend klar, dass sie ihre Fans nicht auf den Arm nehme. Ein Foto in Frontansicht zeigt sie beim Kaffeetrinken in der gleichen Kulisse. Nun wird jedoch der vollständige Schatten sichtbar, der auch ohne den Po der Sängerin dieselbe gebogene Form aufweist. Kylie erklärt: „Ihr Lieben, ihr habt Adleraugen! Ich habe beim Chateau Marmont gefragt, ob sie ihre Wände begradigen können, aber das gehört zu ihrem Charme!“

Durch ihren humorigen Post verwandelte die Sängerin den sich aufbauenden Shitstorm schnell in eine Welle der Sympathie. Plötzlich heißt es von einem User: „Ha, das hat mal wieder bewiesen, dass du noch immer einen Weltklasse Hintern hast.“

Folgt uns auf Facebook und bekommt täglich aktuelle Nachrichten und Style-News direkt in euren Feed!

Auch Carmen Geiss kann von Photoshop-Fails ein Lied singen…

Merken