Phoenix Solar Inc. wird Insolvenz nach Chapter 7 des US Bankruptcy Code beantragen

Phoenix Solar Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Insolvenz
Phoenix Solar Inc. wird Insolvenz nach Chapter 7 des US Bankruptcy Code beantragen

18.12.2017 / 23:54 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Phoenix Solar Inc. wird Insolvenz nach Chapter 7 des US Bankruptcy Code beantragen

Sulzemoos, 18. Dezember 2017 / Das Management der Phoenix Solar Inc., der US-Tochtergesellschaft der Phoenix Solar AG wird Insolvenz nach Chapter 7 des US Bankruptcy Code beantragen. Im Nachgang zur Ankündigung der Muttergesellschaft, Insolvenz anzumelden, wie am 8. und 13. Dezember mitgeteilt, wurden sämtliche laufenden Aufträge und Bauvereinbarungen durch die jeweiligen Kunden gekündigt. Daher entschied sich das Management für die umgehende Einleitung eines Insolvenzverfahrens.

Mitteilende Person: Dr. Joachim Fleïng
Sprache: Deutsch
Unternehmen:
Phoenix Solar AG
Hirschbergstr. 4
85254 Sulzemoos
Tel.: +49 8135 938315
Fax.: +49 8135 938429
E-Mail: disclosure@phoenixsolar.com
Internet: www.phoenixsolar-group.com
ISIN DE000A0BVU93
WKN A0BVU9
Börsen: XETRA, Frankfurt (Prime Standard), München (M:access), Stuttgart, Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Tradegate Exchange




Kontakt:
Phoenix Solar AG
Dr. Joachim Fleing
Investor Relations Representative
Tel.: +49 (0) 8135 938-315
Fax: +49 (0) 8135 938-429
j.fleing@phoenixsolar.de
www.phoenixsolar-group.de

18.12.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Phoenix Solar Aktiengesellschaft
Hirschbergstraße 4
85254 Sulzemoos
Deutschland
Telefon: +49 (0)8135-938-000
Fax: +49 (0)8135-938-099
E-Mail: kontakt@phoenixsolar.de
Internet: www.phoenixsolar-group.com
ISIN: DE000A0BVU93
WKN: A0BVU9
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this