Philips lässt Hue-Lampen zum Fernseher pulsieren

Sascha Koesch
1 / 2
Philips lässt Hue-Lampen zum Fernseher pulsieren


Auf der IFA hat Philips nicht nur die ein oder andere vernetzte Realisierung von Gesundheits-Gadgets präsentiert, sondern auch die neuen Fernseher und ein neues System, das Ambilight mit dem Philips Hue System verbindet. Das bedeutet: nicht nur die Fernseher strahlen auf das Videobild abgestimmte Lichter in den Hintergrund ab, sondern das komplette System aus Birnen in der Wohnung kann nun auf den jeweils laufenden Film reagieren. Das klingt zunächst mal spannend, für alle die einen gewissen Lichtzirkus in ihrer Wohnung schätzen, aber könnte natürlich auch etwas anstrengend werden, wenn irgendetwas schief geht, denn dann sollte man vielleicht auf Poltergeist oder Stranger Things zurückgreifen.



Im Dezember wird das System gelauncht und bis dahin bekommen Drittentwickler auch noch Zugang, um dabei mitzuspielen.

Für Freunde der vernetzten Wohnung: Hue Zusatzgeräte wie Schalter, Dimmer und Bewegungssensoren bekommen in Kürze auch Zugriff auf Apple HomeKit. Die Kompatibilität mit Google Assistant war ja vor einiger Zeit erst angekündigt worden.