Pharnext veröffentlicht Ergebnisse für das erste Halbjahr 2017

DGAP-News: Pharnext S.A. / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

19.10.2017 / 19:32
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Pharnext veröffentlicht Ergebnisse für das erste Halbjahr 2017

  • Der Abschluss von zwei strategischen Partnerschaften validiert die Plattform und die Pipeline
  • Bedeutende Investition durch Tasly Pharmaceutical
     
  • Unternehmen bestätigt: Erste Marktzulassung von PXT3003 in der zweiten Jahreshälfte 2019


PARIS, Frankreich, 19. Oktober 2017, 19:30 Uhr MESZ - Pharnext SA (FR00111911287 - ALPHA), ein biopharmazeutisches Unternehmen und Pionier eines neuen Ansatzes zur Entwicklung innovativer Medikamente auf der Grundlage der Kombination und Neupositionierung bekannter Wirkstoffe, gab heute sein Finanzergebnis für das erste Halbjahr 2017 bekannt.

Prof. Dr. med. Daniel Cohen, Mitgründer und CEO von Pharnext kommentierte das erste Halbjahr 2017 des Unternehmens: "Im ersten Halbjahr 2017 ist viel passiert; wir haben mit dem Biotechnologie-Unternehmen Galapagos NV und der Tasly Gruppe, eines der Top 10 Pharmaunternehmen Chinas, zwei wichtige strategische Partnerschaften geschlossen. Darüber hinaus ist die Phase 3 Studie mit unserem Hauptprodukt PXT3003 zur Behandlung der Charcot-Marie-Tooth Neuropathie Typ 1A fast beendet und soll im zweiten Halbjahr 2018 zum Abschluss kommen und wir bestätigen unser Ziel dieses Produkt 2019 auf den Markt zu bringen."

Die erste Jahreshälfte war geprägt von strategischen Vereinbarungen

Im März 2017 unterzeichnete Pharnext seine erste Forschungs- und Entwicklungsvereinbarung (F&E-Vereinbarung) mit Galapagos NV zum Aufbau einer neuen Pipeline präklinischer Wirkstoffkombinationen. Die Vereinbarung stützt sich auf Pharnexts F&E-Plattform PLEOTHERAPY(TM) und schließt verschiedene Indikationen (vor allem im Bereich entzündliche Erkrankungen) ein.

Im Mai unterzeichnete Pharnext eine wichtige strategische Partnerschaft mit Tasly Pharmaceutical, eine der Top 10 gelisteten chinesischen Pharmagesellschaften. Die Vereinbarung umfasst eine Investition in Höhe von EUR 20 Mio. durch Tasly in Pharnext sowie die Gründung eines Joint-Ventures (JV) im Bereich F&E zur Entwicklung neuer Wirkstoffkombinationen von chemischen Molekülen und Medikamenten, produziert nach einer modernisierten Form der traditionellen chinesischen Medizin. Das JV befindet sich zu 30% im Besitz von Pharnext. Die Partnerschaft umfasst zusätzlich eine Lizenzvereinbarung mit dem JV zur Vermarktung des Wirkstoffkandidaten PXT3003 zur Behandlung von CMT1A für den chinesischen Markt.

Fortführung der klinischen Studie mit PXT3003 zur Behandlung von Charcot-Marie-Tooth Neuropathie Typ 1A (CMT1A) und Festlegung des Zeitpunkts einer ersten Bekanntgabe für Ende 2017

Im ersten Halbjahr 2017 setzte Pharnext die klinische Phase-3-Studie mit PXT3003, einem PLEODRUG(TM)-Kandidaten, zur Behandlung von CMT1A fort. Die Patientenrekrutierung wurde wie geplant abgeschlossen.

Ein wichtiger Meilenstein wird mit den Ergebnissen der Adaptiv-Design- und Futility-Analyse für Ende 2017 erwartet. Das Ziel der Adaptiv-Design-Analyse ist es, zu entscheiden, ob weitere Patienten in die Studie eingeschlossen werden sollten. Darüber hinaus soll die Futility-Analyse basierend auf der beobachteten Wirksamkeit in der ersten Patientengruppe (100/300) Aufschluss darüber geben, ob die Studie weitergeführt oder eingestellt werden soll.

Verstärkte Präsenz auf großen internationalen Events

Einhergehend mit den laufenden F&E-Aktivitäten war Pharnext verstärkt auf wichtigen internationalen wissenschaftlichen Konferenzen für seltene und neurodegenerative Erkrankungen sowie für die Neupositionierung von Medikamenten vertreten:

  • Ende März 2017 präsentierte Pharnext neue Synergie-Daten auf der 13. Internationalen Konferenz für Alzheimer- und Parkinson-Krankheit und verwandte neurologische Störungen ("13th International Conference on Alzheimer's and Parkinson's Diseases and Related Neurological Disorders") in Wien, Österreich. In präklinischen Alzheimer-Modellen konnte gezeigt werden, dass PXT864 die Wirksamkeit derzeitig verfügbarer Standarttherapien erhöht.
     
  • Ende Juni 2017 wurde die PLEOTHERAPYTM F&E-Plattform auf der 6. Jahrestagung zur Neupositionierung von Medikamenten ("6th Annual Drug Repositioning, Repurposing and Rescue Conference") in Chicago, USA, vorgestellt. In dieser Präsentation konnte Pharnext auch sein Geschäftsmodell sowie seine Wachstumsstrategie für die kommenden Jahre vorstellen.
     
  • Anfang Juli 2017 gab Pharnext auf dem 2017 Treffen der "Peripheral Nerve Society" in Sitges, Spanien, auf einem Poster und im Rahmen eines Vortrages einen Statusbericht zur pivotalen Phase-3-Studie mit PXT3003 zur Behandlung von CMT1A.
     
  • Mitte Juli 2017 wurden im Rahmen der in London, UK, stattfindenden 2017er Internationalen Konferenz der Alzheimer-Gesellschaft ("Alzheimer's Association International Conference 2017", AAIC) neue Synergie-Daten zu PXT864 in der Behandlung von Alzheimer-Krankheit vorgestellt.
     
  • Anfang September 2017 gab Pharnext in Form einer Poster-Präsentation einen Statusbericht zur pivotalen Phase-3-Studie mit PXT3003 auf der Jahrestagung der Amerikanischen Gesellschaft für Neuromuskuläre- und Elektrodiagnostische Medizin ("American Association of Neuromuscular & Electrodiagnostic Medicine", AANEM) 2017 in Pheonix, USA.

Bis zum Ende des Jahres wird Pharnext an weiteren bedeutenden internationalen Konferenzen und Kongressen teilnehmen, um der internationalen medizinischen und wissenschaftlichen Gemeinschaft die Fortschritte in der klinischen Entwicklung von PXT3003 und PXT864 zu präsentieren. Dazu gehört der am 3. November in Boston, USA, stattfindende Gipfel der CMT Patienten der Gesellschaft für Hereditäre (vererbte) Neuropathie ("Hereditary Neuropathy Foundation, HNF") und die vom 1.-4. November in Boston, USA, stattfindende CTAD ("Clinical Trial on Alzheimer's Disease") Konferenz.


Finanzergebnisse zum 1. Halbjahr 2017

in TEUR (1) - IFRS zum 30. Juni H1 2017 H1 2016
Sonstige Erträge 1.216 1.993
Forschungs- und Entwicklungskosten (7.610) (5.740)
Verwaltungskosten (2.936) (1.927)
Betriebsergebnis (9.330) (5.674)
Finanzergebnis (767) (2.295)
Nettoergebnis (10.098) (7.969)
Netto-Cashflow aus Geschäftstätigkeiten (12.108) (3.692)
Netto-Cashflow aus Investitionstätigkeiten (152) (296)
Netto-Cashflow aus Finanzierungstätigkeiten 1.740 5.907
Veränderung der Zahlungsmittel und -äquivalente (10.521) 1.919
Zahlungsmittel und -äquivalente 6.149 5.008
     
Pro-Forma Zahlungsmittelbestand nach Tasly Investitionen 26.149  

(1) Der Finanzbericht für das erste Halbjahr 2017 wurde vom Aufsichtsrat des Unternehmens in der Aufsichtsratssitzung vom 19. Oktober 2017 genehmigt und einer prüferischen Durchsicht (Limited Review) durch die Abschlussprüfer unterzogen. Der Halbjahresfinanzbericht 2017 steht auf der Website der Unternehmens unter https://www.pharnext.com/en/investors/ zur Verfügung.


Da das Unternehmen derzeit noch keine Umsätze generiert, stammen die meisten sonstigen Umsatzabgrenzungsposten aus der Steuergutschrift für steuerlich geförderte Forschungsprojekte ("Research Tax Credit") in Höhe von TEUR 1.956 in H1 2017 sowie der französischen Steuergutschrift für Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung ("Credit for Competitiveness and Employment", CICE) in Höhe von TEUR 10,2.

Der Anstieg der Forschungs- und Entwicklungskosten steht in Zusammenhang mit der Durchführung der klinischen Phase-3-Studiemit PXT3003 zur Behandlung von CMT1A.

Das Betriebsergebnis zum 30. Juni 2017 betrug EUR -9,3 Mio. im Vergleich zu EUR -5,6 Mio. im Vorjahr. Die Finanzaufwendungen sanken infolge der Ausübung von Wandlungsrechten während des IPOs um EUR 1,5 Mio. Unter Berücksichtigung dieser Faktoren belief sich das Nettoergebnis auf EUR -10,1 Mio. im Vergleich zu EUR -7,9 Mio. zum 30. Juni 2016.

Der Liquiditätsbedarf aus Geschäftstätigkeiten betrug im ersten Halbjahr 2017 EUR 12,1 Mio. Der Cashflow aus Investitionstätigkeit betrug TEUR -152. Der Cashflow aus Finanzierungstätigkeit betrug EUR 1,7 Mio.

Zum 30. Juni 2017 verzeichnete das Unternehmen einen nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag von EUR 6,4 Mio. Zahlungsmittel- und -äquivalente beliefen sich auf EUR 6,1 Mio. vor Taslys operativer Tätigkeit.

Nach Ende der Berichtsperiode hatten im Juli die mit Tasly Pharmaceutical abgeschlossenen Vereinbarungen verschiedene finanzielle Auswirkungen, darunter Erträge aus einer bedingten Kapitalerhöhung, einer Bareinlage in Höhe von EUR 5 Mio. (Emissionsagio EUR 4,9 Mio.) und einer Ausgabe von Wandelschuldverschreibungen in Höhe von EUR 15 Mio.

Unter Berücksichtigung der beiden Transaktionen belief sich der Zahlungsmittelbestand auf pro forma-Basis zum Ende der Berichtsperiode nach der Investition durch die Tasly Group auf EUR 26,1 Mio.


ÜBER Pharnext

Pharnext ist ein biopharmazeutisches Unternehmen mit Produkten im fortgeschrittenen Stadium der klinischen Entwicklung, das von renommierten Wissenschaftlern und Unternehmern, darunter Professor Daniel Cohen, einem Pionier der modernen Genomik, gegründet wurde. Pharnext hat zwei Produkte in der klinischen Entwicklung: PXT3003 befindet sich momentan in einer internationalen Phase-3-Studie zur Behandlung von Charcot-Marie-Tooth Neuropathie Typ 1A und hat den Orphan-Drug-Status in Europa und den USA erhalten. PXT864 zeigte positive Ergebnisse in einer Phase-2-Studie zur Behandlung der Alzheimer-Krankheit. Pharnext ist ein Pionier einer neuen Form der Wirkstoffentwicklung namens PLEOTHERAPYTM. Die Gesellschaft identifiziert und entwickelt synergistische Kombinationen mit neu positionierten Medikamenten in optimierter niedriger Dosierung. Diese PLEODRUGTMs bieten eine Reihe wesentlicher Vorteile: Wirksamkeit, Sicherheit und ein solider Patentschutz mit einer Reihe bereits erteilter Produkt- und Gebrauchsmusterpatenten ("Composition of Matter"). Die Gesellschaft wird von einem wissenschaftlichen Team von Weltrang unterstützt.

Pharnext ist an der Euronext Growth Stock Exchange in Paris (ISIN: FR00111911287) gelistet.

Weitere Informationen finden Sie unter www.pharnext.com.


ANSTEHENDE EREIGNISSE

  • ACTIONARA-Börsenmesse, Paris: 23. & 24. November 2017
  • Veröffentlichung der Jahresergebnisse 2017: 27. April 2018


Kontakte:

Financial Communications (France and Europe)
Actifin
Stéphane Ruiz
sruiz@actifin.fr
+33 (0)1 56 88 11 11

Investor Relations (Europa)
MC Services AG
Anne Hennecke
anne.hennecke@mc-services.eu
+49 211 529252 22

Investor Relations (U.S.)
Stern Investor Relations, Inc.
Matthew Shinseki
matthew@sternir.com
+1 212-362-1200
   
 

DISCLAIMER

This press release contains certain forward-looking statements concerning Pharnext and its business. Such forward-looking statements are based on assumptions that Pharnext considers to be reasonable. However, there can be no assurance that such forward-looking statements will be verified, which statements are subject to numerous risks, including the risks set forth in the Document de référence registration document filed with the Autorité des marchés financiers (AMF- French Financial Market Authority) on July 28, 2016 under n R.16-069 and to the development of economic conditions, financial markets and the markets in which Pharnext operates. The forward-looking statements contained in this press release are also subject to risks not yet known to Pharnext or not currently considered material by Pharnext. The occurrence of all or part of such risks could cause actual results, financial conditions, performance or achievements of Pharnext to be materially different from such forward-looking statements. This press release and the information that it contains do not constitute an offer to sell or subscribe for, or a solicitation of an offer to purchase or subscribe for, Pharnext shares in any country. The communication of this press release in certain countries may constitute a violation of local laws and regulations. Any recipient of this press release must inform oneself of any such local restrictions and comply therewith.



19.10.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this