Pflichtaufgabe erfüllt

Pflichtaufgabe erfüllt
Pflichtaufgabe erfüllt

Mit 1:2 verlor Meppen am vergangenen Samstag zu Hause gegen die Reserve des Sport-Club. Vollends überzeugen konnte Freiburg II dabei jedoch nicht.

Der verwandelte Strafstoß von Vincent Vermeij brachte die Gäste vor 6.533 Zuschauern nach elf Minuten mit 1:0 in Führung. In der 33. Minute erhöhte Julian Stark auf 2:0 für die Elf von Trainer Thomas Stamm. Die Hintermannschaft des SV Meppen ließ bis zur Pause kein weiteres Tor zu und es ging bei unverändertem Stand in die Kabinen. Mit einem Doppelwechsel in der Halbzeitpause holte Stefan Krämer Ole Käuper und Steffen Puttkammer vom Feld und brachte Sascha Risch und Yannick Osee ins Spiel. Mit Ji-Han Lee und Stark nahm Thomas Stamm in der 57. Minute gleich zwei Spieler aus der Startformation vom Feld. Ersetzt wurden sie von Julian Guttau und Oscar Wiklöf. Markus Ballmert beförderte das Leder zum 1:2 von Meppen in die Maschen (59.). Stefan Krämer wollte das Heimteam zu einem Ruck bewegen und so sollten Marek Janssen und Lukas Eixler eingewechselt für David Vogt und Christoph Hemlein neue Impulse setzen (75.). Obwohl dem Sport-Club Freiburg II nach erfolgreicher erster Hälfte keine weiteren Tore gelangen, schaffte es der SV Meppen zugleich nicht, die Partie zu drehen. Sie endete mit 2:1.

Um den Klassenerhalt zu realisieren, muss Meppen in der Rückrunde zwingend Boden gutmachen. Die Hintermannschaft des Tabellenletzten steht bislang auf wackeligen Beinen. Bereits 33 Gegentore kassierte der SV Meppen im Laufe der bisherigen Saison. Meppen verbuchte insgesamt zwei Siege, acht Remis und neun Niederlagen.

Der Sport-Club nimmt mit 35 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz ein. Mit dem Sieg knüpfte der Sport-Club Freiburg II an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert Freiburg II zehn Siege und fünf Remis für sich, während es nur vier Niederlagen setzte.

Mit 35 Punkten auf der Habenseite herrscht beim Sport-Club eitel Sonnenschein. Hingegen ist beim SV Meppen nach 15 Spielen ohne Sieg der Wurm drin.

Während Meppen am kommenden Samstag VfB Oldenburg empfängt, bekommt es Freiburg II am selben Tag mit dem FC Erzgebirge Aue zu tun.