Pflegekräfte fallen besonders häufig wegen Covid-19 aus

·Lesedauer: 1 Min.
Eine Pflegekraft hält die Hand einer Bewohnerin einer Pflegeeinrichtung.
Eine Pflegekraft hält die Hand einer Bewohnerin einer Pflegeeinrichtung.

Pflegekräfte werden in der Krise enorm strapaziert und belastet. Das zeigt auch ein Bericht des Redaktionsnetzwerks Deutschland.

Berlin (dpa) - Nach einem Bericht des Redaktionsnetzwerk Deutschland sind Pflegekräfte in den vergangenen Monaten im Verhältnis zu anderen Berufsgruppen besonders häufig aufgrund von Covid-19 ausgefallen.

Die Zeitung bezieht sich in dem Bericht (Samstag) auf Zahlen der Krankenkasse Barmer. Demnach waren seit Beginn der Pandemie bis Mitte November 2,5 Prozent aller bei der Barmer versicherten Pflegekräfte wegen Covid-19 krankgeschrieben. In absoluten Zahlen seien das 6.600 Pflegerinnen und Pfleger. Bei allen Berufsgruppen liege der Anteil der Covid-19-Kranken insgesamt bei nur 1,6 Prozent. «Die Corona-Pandemie spitzt sich immer weiter dramatisch zu. Wir können es uns also nicht leisten, dass so viele Pflegekräfte an Corona erkranken und ausfallen», sagte die leitende Medizinerin der Barmer, Ursula Marschall, dem RND.