Pfaff sieht Belgien als ernsthaften Titelkandidaten

·Lesedauer: 1 Min.
Pfaff sieht Belgien als ernsthaften Titelkandidaten
Pfaff sieht Belgien als ernsthaften Titelkandidaten

Der ehemalige Bayern-Torhüter Jean-Marie Pfaff hält sein Heimatland Belgien reif für den EM-Titel. "Wir haben eine der besten Mannschaften in Europa. Viele unserer Spieler spielen bei Topklubs und sind da nicht nur Mitläufer, sondern echte Stützen und Anführer im Team", sagte der 67-Jährige dem SID: "Die Basis für große Erfolge ist gelegt, wir müssen sie nur noch abholen."

Bereits seit einigen Jahren gebe es in Belgien "eine große Euphorie". Bei der WM 2018 sorgten die Roten Teufel mit Platz drei schon für Furore, nun träume die Nation vom ganz großen Wurf.

EM-Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Am nächsten dran am EM-Titel war die Belgier 1980 mit Pfaff im Tor. Damals unterlagen sie Deutschland nach einem Doppelpack von Horst Hrubesch im Finale mit 1:2.

Es sei "schwer", die damalige Mannschaft mit der heutigen zu vergleichen, behauptet Pfaff: "Sportlich waren wir damals ein Team ohne die großen Stars, wir waren einfach eine Einheit. Heute haben sie mit De Bruyne, Lukaku und Witsel Spieler, die in den besten Vereinen des Kontinents Topstars sind." Dazu gebe es mittlerweile ganz andere Rahmenbedingungen.

Damals sei ein Tross von nur 30 Leuten zum Turnier geflogen. "Da gab es keinen Torwarttrainer, wir hatten nur einen Physiotherapeuten und schlafen mussten wir auf besseren Holzpritschen", sagte Pfaff: "Heute reisen sie mit einer Entourage von 60 bis 70 Menschen, haben drei bis vier Physios dabei, Torwarttrainer, Mentalcoach und übernachten in den feinsten Hotels."

Hier können Sie sich den PDF-Spielplan der Fußball-EM 2021 herunterladen und im Anschluss ausdrucken

Alles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1:

Alle News & Infos zur EM 2021
Spielplan & Ergebnisse der EM 2021
EM-Liveticker
Tabelle & Gruppen der EM 2021
Alle Teams der EM 2021
Die Statistiken der EM 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.