Petro Welt Technologies AG: Konzernergebnis 2020: Gewinn vor Steuern zeigt eine der besten Performances in der gesamten Ölfeld-Services-Industrie

·Lesedauer: 7 Min.

DGAP-News: Petro Welt Technologies AG / Schlagwort(e): Jahresbericht/Jahresergebnis
27.04.2021 / 20:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Wien, am 27. April 2021
Die Petro Welt Technologies AG (PeWeTe), die sich auf Ölfeld-Services vor allem in Russland und Kasachstan spezialisiert, konnte ihre starke Marktposition und Finanzkraft trotz widriger Umstände aufgrund der Covid-19-Pandemie, Produktionskürzungen durch die OPEC+ und der Abwertung des russischen Rubels aufrechterhalten. Gemessen in Euro sank der Konzernumsatz um 15,4 % auf EUR 252,3 Mio. Dank Optimierungen konnte das EBIT um EUR 3,8 Mio. auf EUR 11,4 Mio. gesteigert werden, das EBITDA belief sich auf EUR 45,2 Mio. (2019: EUR 45,6 Mio.). Der Konzerngewinn vor Steuern erhöhte sich auf EUR 13,6 Mio., und der Nettogewinn stieg auf EUR 6,7 Mio. Damit konnte die Ertragskraft des Konzerns generell verbessert werden. Der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit verringerte sich auf EUR 23,5 Mio. im Jahr 2020, gegenüber EUR 36,1 Mio. im Jahr 2019.

Um ihren Ruf als Technologieführer zu bewahren, stellt sich die Gesellschaft den Herausforderungen durch internationale Expansion, Investitionen in Ausrüstung und Infrastruktur, Software- und Personalweiterentwicklung sowie Umweltschutz. Im Konzernabschluss der Petro Welt Technologies AG wird kein ausschüttungsfähiger Gewinn ausgewiesen. Daher wird für das Jahr 2020 keine Dividende ausgeschüttet.

Gesamtperformance über dem Branchenschnitt
Trotz der Herausforderungen durch die Covid-19-Pandemie im Jahr 2020 erzielte die PeWeTe im Vergleich zu ihren wichtigsten Mitbewerbern erneut eine überdurchschnittliche Performance. Dank gezielter Restrukturierungsmaßnahmen und einer schnellen Reaktion auf das veränderte Marktumfeld gelang es dem Konzern, seine Finanzkraft zu erhalten und weiterhin auf ein Selbstfinanzierungsmodell zu setzen. Mit einer Eigenkapitalquote von über 50 %, der kontrollierten Entwicklung der Nettoverschuldung und soliden Cashflows ist die PeWeTe weiterhin in einer starken Position.

Die Coronakrise hat auch gezeigt, dass der Konzern mit seinen Verfahren, Technologien und Dienstleistungen gut im Markt positioniert ist. Wellprop, die Tochtergesellschaft des Konzerns zur Proppant-Herstellung, führte 2020 ein neues Produkt auf dem russischen Markt ein (ROSPROP HS RCP), das eine neue Nische im Intensivierungsmarkt bedient.

Erfolg durch Anpassung und Diversifikation
Neben der Einführung neuer Produkte und Dienstleistungen expandierte PeWeTe im Jahr 2020 auch in neue Gebiete. So startete PeWeTe EVO EUROPE mit fünf Workover-Jobs im Bereich Drilling, Sidetracking und IPM in Rumänien. PeWeTe EVO Services, die 2020 gegründete Tochtergesellschaft der Gruppe im Oman, konnte die Ausrüstung für eine Coiled-Tubing- und eine Fracturing-Flotte beschaffen und in Betrieb nehmen. Die Niederlassung im Oman nahm im April 2021 ihre ersten Coiled-Tubing-Einsätze auf.

Trotz der verschlechterten Bedingungen im Bohrmarkt im Jahr 2020 blieben die operativen Tochtergesellschaften von PeWeTe im Segment Drilling, Sidetracking und IPM (einschließlich KATOBneft und KAToil-Drilling) relativ stabil. Die Gesamtzahl der Service-Jobs in diesem Segment stieg um 5,6 % auf 281 Jobs im Jahr 2020 (2019: 266), der durchschnittliche Umsatz pro Job sank allerdings um 15,7 % auf TEUR 467,0 (2019: TEUR 554,0).

Obwohl der Fracturing-Markt sowohl in Russland als auch in Kasachstan stark rückläufig war, sank die Gesamtzahl der Fracturing- und Remedial-Services-Jobs im Segment Well Services und Bohrlochstimulation - es umfasst KATKoneft und PeWeTe Kazakhstan - nur leicht um 1,1 % (bzw. 50 Jobs) von 4.486 im Jahr 2019 auf 4.436 im Jahr 2020. Der durchschnittliche Umsatz pro Job sank um 18,7 % von TEUR 31,1 im Jahr 2019 auf TEUR 25,3 im Jahr 2020.

Aufgrund einer raschen Anpassung des Geschäftsmodells von PeWeTe im Bereich Ölfeld-Services wurde jedoch Raum für weitere wirtschaftliche Optimierungen geschaffen, sodass sich die operativen Margen beider Segmente im Bereich Ölfeld-Services erhöhten: im Segment Well Services und Bohrlochstimulation von 5,3 % im Jahr 2019 auf 8,3 % im Jahr 2020, und im Segment Drilling, Sidetracking und IPM von 4,9 % im Jahr 2019 auf 12,0 % im Jahr 2020 (ohne den Effekt der Wertminderung zu Lasten der Umsatzkosten 2020 für die ZGE PeWeTe EVO EUROPE).

Weiterhin solide Bilanz- und Finanzierungsstruktur
Aufgrund von Rückgängen sowohl bei den langfristigen als auch bei den kurzfristigen Vermögenswerten verringerte sich die Bilanzsumme zum 31. Dezember 2020 im Vergleich zum Jahresende 2019 um 19,5 % auf EUR 364,3 Mio. Das Eigenkapital reduzierte sich um 28,0 % von EUR 254,3 Mio. im Jahr 2019 auf EUR 183,0 Mio. im Jahr 2020. Dieser Rückgang ist hauptsächlich auf die Verschlechterung der Fremdwährungsrücklage um 44,4 % von minus EUR 175,5 Mio. im Jahr 2019 auf minus EUR 253,4 Mio. im Jahr 2020 zurückzuführen. Die Eigenkapitalquote sank zum 31. Dezember 2020 auf 50,2 % (2019: 56,2 %), blieb damit aber weiterhin über der Marke von 50 %.

Die kurzfristigen Verbindlichkeiten der Petro Welt Technologies AG sanken zum 31. Dezember 2020 um 27,3 %, da die Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen aufgrund der Abwertung des russischen Rubels um 30,0 % zurückgingen. Insgesamt stieg die Nettoverschuldung 2020 von zuvor EUR 24,2 Mio. auf EUR 42,4 Mio., die Bruttoverschuldung sank um EUR 10,2 Mio. auf EUR 158,0 Mio. zum 31. Dezember 2020. Das Verhältnis der Nettoverschuldung zum Eigenkapital verschlechterte sich damit von 9,6 % zum 31. Dezember 2019 auf 23,2 % zum 31. Dezember 2020, die Relation Nettoverschuldung zu EBITDA lag bei 93,7 %, gegenüber 53,1 % im Jahr 2019. Es wird erwartet, dass der Bruttoverschuldungsgrad des Konzerns in den Jahren 2020-2021 unter 3,0x und der Nettoverschuldungsgrad unter 0,5x bleiben wird. Folglich bestätigte Moody's erneut das Ba3-Rating von PeWeTe.

Ausblick für 2021
Unter den aktuell extrem schwierigen Bedingungen arbeitet die PeWeTe daran, ein sicheres Niveau in Auftragsvolumen und Kapazitätsauslastung beizubehalten. Der Konzernumsatz in Rubeln wird im Jahr 2021 voraussichtlich bei rund RUB 21,4 Mrd. liegen, dies entspricht einem Wert zwischen EUR 233,1 Mio. und EUR 240,9 Mio., basierend auf einem durchschnittlichen Wechselkurs für EUR 1,0 in der Bandbreite zwischen RUB 89,0 und RUB 92,0. Die EBITDA-Marge wird voraussichtlich im Bereich von 16,0 % bis 16,6 % liegen. In dieser Prognose sind mögliche externe wirtschaftliche Einbrüche nicht berücksichtigt.

Der Geschäftsbericht 2020 der Petro Welt Technologies AG steht auf unserer Unternehmenswebsite unter www.pewete.com zum Download bereit.

Konzernkennzahlen

 

2020

2019

+/- %

Umsatzerlöse

EUR Mio.

252,3

298,4

(15,4)

EBITDA

EUR Mio.

45,2

45,6

(0,9)

EBIT

EUR Mio.

11,4

7,6

50,0

EBITDA-Marge

%

17,9

15,3

 

EBIT-Marge

%

4,5

2,5

 

Gewinn nach Steuern

EUR Mio.

6,7

5,4

24,1

Ergebnis je Aktie

EUR

0,14

0,11

27,3

Eigenkapital

EUR Mio.

183,0

254,3

(28,0)

Cashflow aus der betrieblichen Tätigkeit

EUR Mio.

23,5

36,1

(34,9)

Mitarbeiter (Durchschnitt)

 

3.308

3.360

(1,5)

 

Über die Petro Welt Technologies AG
Die Petro Welt Technologies AG mit Sitz in Wien ist eine der führenden, frühzeitig etablierten OFS-Gesellschaften in Russland und der GUS und hat sich auf Dienstleistungen zur Steigerung der Produktivität neuer und bestehender Öl- und Gasformationen spezialisiert.


Kontakt
Konstantin Huber (be.public)
Investor Relations
T: +43 1 503 2 503-29
huber@bepublic.at


27.04.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Petro Welt Technologies AG

Kärntner Ring 11-13

1010 Wien

Österreich

Telefon:

+43 1 535 23 20-0

Fax:

+43 1 535 23 20-20

E-Mail:

ir@pewete.com

Internet:

www.pewete.com

ISIN:

AT0000A00Y78

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1189558


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this