Petra Gersters letzte Sendung: Abschied von 'heute'

·Lesedauer: 1 Min.

Ihr Gesicht war synonym für News in Deutschland. Seit August 1998 präsentierte Petra Gerster (66) um 19 Uhr in 'heute' die Hauptnachrichten im ZDF. Doch jetzt ist Schluss: Am Mittwoch (26. Mai) war die Journalistin zum letzten Mal in der Sendung zu sehen.

"Klug und elegant"

Dabei hatte die Moderatorin das Rentenalter schon ein halbes Jahr zuvor erreicht, ließ sich aber dazu überreden, noch ein halbes Jahr dranzuhängen. Lange musste sie nicht überlegen, erklärte sie gegenüber dem 'Deutschlandfunk': "Der Beruf macht mir immer noch Freude. Es war einfach schön, noch ein halbes Jahr länger zu machen." Vor 'heute' hatte sie sich bereits mit der Moderation von 'ML Mona Lisa' einen Namen gemacht, ebenfalls im ZDF. Für ihre Beiträge in beiden Sendungen wurde sie 2020 mit der Hedwig-Dohm-Urkunde des Journalistinnenbundes ausgezeichnet. Dabei hieß es in der Begründung unter anderem: "Früher als andere hat sie Frauen sprachlich sichtbar gemacht, gendert in ihren Moderationen klug und elegant."

Petra Gerster schmiedet weiter Pläne

Am Mittwochabend wurde es bei aller Professionalität aber doch kurz emotional. Petra Gerster rang sichtlich um Fassung, als sie ihre Sendung beendete: "Das war's für mich. Fast 23 Jahre lang durfte ich Sie an dieser Stelle mit den Nachrichten des Tages versorgen. Heute zum letzten Mal." Doch sie blickte auch nach vorn: "Lebbe geht weider", zitierte sie den Fußballtrainer Dragoslav Stepanovic. Konkrete Pläne gibt es bereits, hatte sie der 'Augsburger Allgemeinen Zeitung' verraten: "Mit meinem Mann Christian Nürnberger wieder ein Buch schreiben, danach kommt ein Welpe ins Haus. Ob es ein Schnauzer oder Terrier oder wieder ein Mischling wird, ist noch nicht ausdiskutiert." Dafür hat Petra Gerster ja jetzt genug Zeit.

Bild: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jens Kalaene