Peter Bosz: "Christian Pulisic war klar der beste Spieler"

Trainer Bosz lobte ihn ausdrücklich und Matthäus setzte noch einen drauf und riet dem FC Bayern, Pulisic aus Dortmund loszueisen.

Peter Bosz hat trotz der 1:3-Niederlage von Borussia Dortmund gegen den FC Bayern die Leistung von Youngster Christian Pulisic hervorgehoben. Zudem lobte der Niederländer die Fans. 

"Pulisic war klar der beste Spieler unserer Mannschaft. Er hat ein unglaubliches Spiel gezeigt", so  der 53-Jährige nach dem Spiel im Gespräch mit Sky. "Außerdem muss man unsere Fans hervorheben. Sie waren heute wieder großartig und haben uns mit Applaus verabschiedet."

Generell schlug er aber einen kritischen Ton an. "Heute war Dortmund keine Spitzenmannschaft. Bayern war in der ersten Halbzeit klar besser. Wir waren immer zu spät heute, weil wir zu weit weg vom Mann waren. Wir wollten sehr kompakt spielen. Das hat nicht funktioniert", so Bosz. Und weiter: "Es ist schwer zu sagen, woran das lag. Wir waren in der zweiten Halbzeit dann besser, was zeigt, dass wir es eigentlich können. Die Gegentore haben nicht mit unserem System zu tun. Es darf nicht passieren, dass wir Bayern so viel Platz geben."

"Mannschaft gut genug"

"Wir haben noch sieben Monate in der Bundesliga. Das ist eine lange Zeit. Ich glaube daran, dass wir den Rückstand wieder aufholen können", zeigt er sich dennoch optimistisch. "Die Mannschaft ist gut genug. Das hat sie zu Beginn der Saison gezeigt."

Durch die Niederlage hat der BVB nun bereits sechs Punkte Rückstand auf den deutschen Rekordmeister, der unter Heynckes noch ohne Punktverlust ist.