Peschek: Im Fall-LASK muss es Konsequenzen geben

Nach dem verbotenen Mannschaftstraining des LASK erwartet Christoph Peschek Konsequenzen. Der Geschäftsführer von Rapid Wien ist über diese Vergehen sehr Linzer sehr verärgert.