Peruanerin holt zweites WM-Gold

Peruanerin holt zweites WM-Gold
Peruanerin holt zweites WM-Gold

Die peruanische Geherin Kimberly Garcia Leon hat bei der WM-Premiere über 35 km in Eugene den Titel geholt und damit ihr zweites Gold bei den Wettbewerben im US-Bundesstaat Oregon gewonnen.

Die 28 setzte sich nach 2:39:16 Stunden souverän durch.

Das Podium war das gleiche wie am Auftakttag über 20 km: Silber ging erneut an Katarzyna Zdzieblo aus Polen (2:40:03), Bronze sicherte sich erneut die Chinesin Qieyang Shijie (2:40:37).

Männer Sonntag am Start

Garcia Leon, WM-Siebte von 2017, war vor der Saison international noch nicht sonderlich spektakulär in Erscheinung getreten. Vor Garcia Leon hatten noch kein Athlet und keine Athletin zwei Titel in Eugene geholt.

Ines Henriques (Portugal), 50-km-Weltmeisterin von Doha 2019, kam mit großem Rückstand ins Ziel. Eine deutsche Geherin war nicht am Start.

Der Klassiker über 50 km Gehen wird nicht mehr ausgetragen, die Disziplin sei nicht mehr zeitgemäß, hieß es zur Begründung. Stattdessen werden bei den Frauen und Männern in Eugene erstmals Rennen über 35 km ausgetragen. Die Männer gehen am Sonntag an den Start.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.