"Das perfekte Dinner": Sommelière legt mit "krassem Start" vor

Für Tag eins der Düsseldorf-Woche von "Das perfekte Dinner" hat sich Eva (35) einen ganz besonderen Abend ausgedacht. Nicht nur überrascht sie ihre Gäste mit einer Wein-Verkostung, auch das Essen haut alle ziemlich um...

Sommelière Eva füllt ihre Gäste schon vor dem ersten Gang mit Wein und Spirituosen ab.
 (Bild: RTL)
Sommelière Eva füllt ihre Gäste schon vor dem ersten Gang mit Wein und Spirituosen ab. (Bild: RTL)

Eva, Ex-Barbetreiberin und Edelbrand-Sommelière, befindet sich gerade in der Ausbildung zur Wein-Sommelière und verkauft sogar Spirituosen unter eigenem Label. "Ich hoffe, dass die Gäste Alkohol trinken. Sonst wäre blöd", denn die 35-Jährige, deren Eltern eine Obstbrennerei betreiben, serviert bei "Das perfekte Dinner" neben Essen auch Hochprozentiges. Unter dem Motto "Die sechs Geschmacksrichtungen" gibt es:

  • Vorspeise: Salzig und Scharf - Pumpernickel / Wasabi / Gurke / Lachs / Ciabatta

  • Hauptspeise: Umami und Bitter - Rind / Kartoffel / Endivie

  • Nachspeise: Süß und Sauer - Tonkabohne und Apfel / kalt und warm

Ansgar (59) entdeckt beim Lesen des Menüs eine Wissenslücke: "Keine Ahnung, was Umami ist." Die Antwort liefert Eva direkt selbst: "Umami bedeutet wohlschmeckend." Ob dem so ist, erfahren die Gäste jedoch erst am Abend.

Eva ist auf Vegetarisch bestens vorbereitet

Esther (46) verrät beim ersten Kennenlernen: "Ich lebe eigentlich vegan, würde aber diese Woche vegetarisch essen." Kein Problem! Eva ist perfekt auf alles vorbereitet und hat für jeden Gang eine leckere Veggie-Alternative parat.

"Ich würde mit euch gerne ein kleines Wein-Tasting machen", verkündet Eva ihren alkoholischen Plan. Findet Ansgar super: "Heute ist mein Glückstag!" Eva händigt sogar Zettel für Notizen aus. "Man merkt, dass sie sich unheimlich viel Mühe gemacht hat", ist Ansgar positiv überrascht von der Gastgeberin.

Als Vorspeise serviert Eva Lachstatar mit Mango und Pumpernickel-Crumble.
 (Bild: RTL)
Als Vorspeise serviert Eva Lachstatar mit Mango und Pumpernickel-Crumble. (Bild: RTL)

Für Basar ist "alles im Einklang"

"Lachs als Tatar ist nicht so mein Ding", freut sich Ansgar nur bedingt auf die Vorspeise Lachstatar mit Mango und Pumpernickel-Crumble. Wieder ist er überrascht und hätte sich sogar mehr Lachs gewünscht. Eine weitere Erkenntnis: "Ich hätte nicht gedacht, dass Pumpernickel gut schmeckt." Basar (32) hat nichts auszusetzen: "Das war alles im Einklang. Der Wein dazu hat super gepasst."

Apropos Wein: Ansgar verblüfft die anderen mit seinem feinen Geschmackssinn. Beim Vorspeisenwein assoziiert er Kalk, Zitrus und Stachelbeere. Basar lacht: "Ich hab die Sachen gesucht, die der da gerochen hat. Ich weiß nicht... aber der wird schon Ahnung davon haben." Dennis (31) staunt: "Ich war beeindruckt, was für Talente Menschen haben. Das war schon bisschen Superhero-mäßig."

Ansgar lobt: "Die beste Rinderroulade, die ich gegessen habe"

Natürlich bekommen die Gäste auch zur Roulade einen darauf abgestimmten Wein, von links: Ansgar, Basar, Gastgeberin Eva, Dennis und Esther.
 (Bild: RTL)
Natürlich bekommen die Gäste auch zur Roulade einen darauf abgestimmten Wein, von links: Ansgar, Basar, Gastgeberin Eva, Dennis und Esther. (Bild: RTL)

Das Hauptgericht erwartet Ansgar erneut mit Skepsis: "Roulade ist jetzt nicht so mein Favourite. Da stirbt das Tier finde ich noch ein zweites Mal qualvoll." Und wieder wird er von Eva eines Besseren belehrt: "Aber schön saftig innendrin!" Er legt noch einen drauf: "Das war mit die beste Rinderroulade, die ich bisher gegessen habe."

Mit Tonkabohnen-Eis und Apfel-Crumble endet der erste Dinner-Abend.
 (Bild: RTL)
Mit Tonkabohnen-Eis und Apfel-Crumble endet der erste Dinner-Abend. (Bild: RTL)

Das Dessert mit Tonkabohnen-Eis, Apfel-Crumble und Apfelmus findet Ansgar "spannend". Er lobt: "Das ist aber ganz nah an der gehobenen österreichischen Nachtisch-Küche." Dennis schwärmt: "Die Nachspeise war eine sehr, sehr runde Sache." Basar ist restlos glücklich: "Dein Dessert war überragend."

"Krasser Start", beurteilt Dennis den ersten Dinner-Abend. Ansgar stimmt zu: "Das war schon sehr beeindruckend." Basar ebenfalls: "Das war schon sehr professionell." Mit 36 Punkten legt Eva die Latte für die kommenden Tage ganz schön hoch.