"Perfect Match" auf Netflix: Neue Datingshow mit bekannten Gesichtern

Nick Lachey moderiert bereits "The Ultimatum" und "Love is Blind" und wird auch bei "Perfect Match" als Host fungieren. (Bild: Keith Sparbanie/AdMedia/ImageCollect.com)
Nick Lachey moderiert bereits "The Ultimatum" und "Love is Blind" und wird auch bei "Perfect Match" als Host fungieren. (Bild: Keith Sparbanie/AdMedia/ImageCollect.com)

Streaminganbieter Netflix hat in den vergangenen Jahren nicht nur mit eigenproduzierten Filmen und Serien Erfolge gefeiert. Auch das Angebot an Reality-Shows fand großen Anklang bei den weltweiten Abonnenten. Grund genug, um nachzulegen: Das neueste Dating-Format hört auf den Namen "Perfect Match" und wird schon ab dem 14. Februar - also pünktlich zum Valentinstag - auch hierzulande seinen Weg auf die Plattform finden.

"Perfect Match" kann der Beschreibung nach als eine Art Best-of-Besetzung anderer Netflix-Shows verstanden werden. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind bereits aus anderen Formaten bekannt, etwa "Love is Blind", "Too Hot To Handle", "The Circle" oder "The Ultimatum". Im Grunde so, wie es in der deutschen TV-Landschaft von der Show "Bachelor in Paradise" bekannt ist: Darin sind ehemalige Kandidatinnen und Kandidaten vorangegangener "Bachelor"- und "Bachelorette"-Staffeln teilnahmeberechtigt.

Ein Wiedersehen bei "Perfect Match" gibt so unter anderem mit Bartise Bowden ("Love Is Blind"), Chase DeMoor ("Too Hot To Handle"), Chloe Veitch ("The Circle") und Zay Wilson ("The Ultimatum").

Der Beschreibung von Netflix nach zu schlussfolgern, wird sich "Perfect Match" in einem "tropischen Paradies" zutragen und von Jessica Simpsons (42) Ex-Mann Nick Lachey (49) moderiert. Den dürften einige der Teilnehmenden schon aus anderen Reality-Shows kennen - Lachey moderiert auch "The Ultimatum" und "Love is Blind".

Kuppeln und Entkuppeln: Das sind die Regeln

Zu den Regeln heißt es: Besonders "kompatible Paare" erspielen sich einen großen Vorteil. Sie dürfen andere Paare entzweien und dann Kuppler spielen, um sie "auf Dates mit brandneuen Singles zu schicken, die sie in die Villa einladen." Die Frage, die sich dadurch zwangsläufig ergibt: "Werden sie bessere Paare formen, oder für Chaos sorgen?

Die erste Staffel wird aus zwölf Episoden bestehen, die laut "Variety" jeweils knapp eine Stunde lang sind. In drei Blöcken mit je vier Folgen sollen diese dann am 14., 21. und 28. Februar veröffentlicht werden.