PepsiCo-Aktie: Im Dip ein Kauf?

·Lesedauer: 3 Min.

Ist die PepsiCo-Aktie (WKN: 851995) im Dip ein Kauf? Zunächst einmal muss ich dich vielleicht als Foolishen Investor ein wenig enttäuschen. Die Aktie des US-amerikanischen Getränke- und Snack-Konzerns ist nämlich bislang noch nicht sonderlich korrigiert.

Nein, tatsächlich befinden sich die Anteilsscheine mit Blick auf einen Aktienkurs von 131,05 Euro (21.09.2021, maßgeblich für alle aktuellen Kurse und fundamentalen Kennzahlen) noch dort, wo sie zuvor gewesen sind. Das Kapital Evergrande scheint bislang und bis auf eine kurze, minimale Korrektur an der PepsiCo-Aktie noch vorbeigezogen zu sein.

Aber wer weiß, was noch kommt? Riskieren wir daher heute einen Blick darauf, warum die Aktie zumindest auf deiner Watchlist bleiben sollte. Ja, selbst dann, wenn dir die fundamentale Bewertung im Moment ein wenig zu teuer ist.

PepsiCo-Aktie: Für mich im Dip kaufenswert!

Die PepsiCo-Aktie könnte jedenfalls je nach Größe eines Dips ziemlich kaufenswert sein. Ein erster Grund ist die defensive, zeitlose Ausrichtung. Pepsi, 7Up oder auch Mirinda sind zeitlose Klassiker innerhalb der Getränkeindustrie, die außerdem um Snacks diversifiziert sind. Mit dem gesamten Frito-Lays-Segment kommt ein markenstarkes Chips- und anderes Gebäck-Sortiment dazu. Diese Lebensmittel, auch wenn sie nicht zu den gesündesten zählen, zählen trotzdem zu den beliebteren Sünden des Alltags.

Insbesondere die Diversifikation im Portfolio mit den Marken und der Qualität ist für mich interessant. Wobei die Qualität derzeit auch ihren Preis besitzt. Gemessen an einem Aktienkurs in Höhe von 153,54 US-Dollar und einem 2020er Gewinn je Aktie in Höhe von 5,14 US-Dollar liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis schließlich bei ca. 29,9. Wenn wir die Quartalsdividende in Höhe von 1,075 US-Dollar in den Fokus rücken, beträgt die Dividendenrendite 2,80 %. Günstig ist das jedenfalls nicht.

Ein Dip bei der PepsiCo-Aktie könnte daher grundsätzlich ein geeigneter Zeitpunkt für eine erste Investition sein. Zumal es operativ ein solides Wachstum gegeben hat. Im ersten Halbjahr dieses Jahres kletterte der Umsatz um 2 % im Jahresvergleich. Wobei insbesondere das Ergebnis je Aktie um 37 % im Jahresvergleich auf 2,94 US-Dollar zulegen konnte. Wenn wir diesen Wert auf das Gesamtjahr hochrechnen, läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei lediglich 26,1. Mit einem zumindest konstanten, moderaten Wachstum könnte das attraktiv sein. Wie gesagt: in einem Dip.

Kein schneller Reich-Macher, aber …

Die PepsiCo-Aktie ist daher mit Sicherheit kein schneller Reich-Macher. Aber grundsätzlich eine interessante, defensive Dividendenaktie, die ich mir in einem Dip näher ansehen würde. Zwar ist grundsätzlich zu jeder Zeit eine gewisse Qualität vorhanden. Allerdings möchte ich nicht jeden Preis für die Aktie bezahlen.

Fragt sich nur, wann die PepsiCo-Aktie einen näheren Blick verdient hat. Gute Frage! Ich jedenfalls würde ab einer Dividendenrendite von knapp über 3 % einen ersten Schritt in die Aktie wagen. Aber gerne meine Position zu noch günstigeren Kursen, falls möglich, weiter ausbauen.

Der Artikel PepsiCo-Aktie: Im Dip ein Kauf? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.