Nächste Pleite: Warriors taumeln

Kevin Durant war bester Werfer seiner Mannschaft

Die New Orleans Pelicans haben den Golden State Warriors in der NBA die nächste Pleite verpasst und den Champion mit 126:120 geschlagen. Es war der erste Sieg der Pelicans gegen die Warriors seit April 2015.

Meister Golden State, dem weiterhin der verletzte Superstar Steph Curry fehlt, hat dagegen von den letzten 15 Spielen ganze 9 verloren.

Der Zweite der Western Conference hat damit jetzt schon 23 Niederlagen auf dem Konto - 7 mehr als die Houston Rockets, das beste Team der Liga.

Im ersten Viertel konnten die Pelicans einen acht Punkte Vorsprung erspielen und führten mit 40:32. Dann wurden die Warriors stärker und kamen auf zwei Punkte bis zur Halbzeit heran - zum Sieg für die dezimierten Warriors reichte es aber nicht mehr.

Bei den Pelicans war Antony Davis mit 34 erzielten Punkten der beste Werfer. Kevin Durant erzielte 41 Punkte, 19 davon im dritten Viertel.

(Die NBA live bei DAZN! Jetzt kostenlosen Testmonat sichern)

"Ich glaube, dass wir heute genau so gespielt haben, wie du spielen musst, um sie zu besiegen", sagte Pelicans-Coach Alvin Gentry.

Die Pelicans liegen in der Western Conference nun auf Platz fünf, die Warriors auf Platz zwei. (SERVICE: Die NBA-Tabellen)