Peking 2022: Keine ausländischen Zuschauer zu den Winterspielen

·Lesedauer: 1 Min.

Die Olympischen Winterspiele 2022 in Peking werden ohne Zuschauer aus dem Ausland stattfinden. Zugang zu den Wettbewerben erhalten nur Einwohner Chinas, die umfassende Corona-Auflagen erfüllen. Das entschieden das Internationale Olympische Komitee und die Organisatoren der Peking-Spiele am Mittwoch.

Details für die Bedingungen bei der Ticketvergabe werden demnach noch ausgehandelt. Ungeimpfte Athletinnen und Athleten müssen sich nach Einreise für drei Wochen in Quarantäne begeben.

Geschlossene Blase für Athletinnen und Betreuer

Für alle Teilnehmer der Winterspiele wird vom 23. Januar an rund um die Wettkampfstätten eine geschlossene Blase eingerichtet, die nicht verlassen werden darf. Dieser abgeschirmte Bereich umfasst auch die Unterkünfte und ein eigenes Olympia-Transportsystem.

Die Beteiligten der Winterspiele vom 4. bis 20. Februar dürfen sich nur für Trainingseinheiten und Wettkämpfe sowie für ihre jeweilige Arbeit innerhalb der Blase bewegen. Alle Teilnehmer und Helfer müssen täglich einen Coronatest absolvieren.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.