Peinliche Pipi-Panne von Charlize Theron

Für den Film “Gringo” standen Charlize Theron und David Oyelowo gemeinsam vor der Kamera. In einer TV-Show berichtete die Schauspielerin nun von ihrer ersten Begegnung – und gestand eine peinliche Pipi-Panne.

Charlize Theron machte ein pikantes Geständnis. (Bild-Copyright: Jordan Strauss/Invision/AP)

Charlize Theron und David Oyelowo rühren aktuell die Werbetrommel für ihren neuen Film “Gringo”. In der “The Late Late Show with James Corden” plauderte die 42-Jährige dabei ein pikantes Detail von ihrem Kennenlernen in einem Restaurant in Mexiko aus.

Charlize Theron gestand in der Show, dass sie schon zuvor ein großer Fan von David Oyelowos Arbeit gewesen sei. Allerdings habe sie ihn zuvor ausschließlich als ernsthaften Schauspieler wahrgenommen. Dass der Brite auch einen großen Humor habe, stellte sie demnach erst bei der persönlichen Begegnung fest – mit unangenehmen Folgen.

Wie Theron erzählte, habe Oyelowo ihr im Restaurant eine so lustige Geschichte erzählt, dass sie ihn gebeten habe, aufzuhören. Als er das nicht tat, passierte es: “Er erzählte die Geschichte weiter, bis ich mir wirklich in die Hose machte”, so die Oscarpreisträgerin. Das Missgeschick sei sogar so groß gewesen, dass sie anschließend umgehend ins Hotel zurück musste.

Doch die Pipi-Panne von Charlize Theron hatte offenbar auch etwas Gutes: Es habe das Eis gebrochen, wie David Oyelowo in der Sendung erklärte.

Diese Geschichte hatte Charlize Theron auch zu erzählen.

Folgt uns auf Facebook und bekommt täglich aktuelle Nachrichten und Star-News direkt in euren Feed!