Werbung

Pedro Pascal: Spielt er in ‚Gladiator‘ mit?

Pedro Pascal credit:Bang Showbiz
Pedro Pascal credit:Bang Showbiz

Pedro Pascal befindet sich in den letzten Verhandlungen, um in der Fortsetzung von ‚Gladiator‘ zu erscheinen.

Der ‚Last of Us‘-Schauspieler soll in dem mit Spannung erwarteten Film mit Größen wie Paul Mescal, Barry Keoghan, Joseph Quinn, Connie Nielsen und Denzel Washington zusammenarbeiten.

Insider haben gegenüber ‚Deadline‘ mitgeteilt, dass ‚Game of Thrones‘-Star Pascal in abschließenden Gesprächen über den Beitritt zur Besetzung ist. Es ist aber noch nicht bekannt, welche Rolle der Schauspieler im Film spielen könnte. Sir Ridley Scott wird zurückkehren, um die Fortsetzung zu inszenieren, die an das historische Epos aus dem Jahr 2000 anschließen wird. Letzte Woche wurde bekannt, dass ‚Stranger Things‘-Star Quinn als römischer Kaiser Caracalla der Besetzung beigetreten ist. Mescal soll die Rolle von Lucius übernehmen – dem Sohn von Connie Nielsens Charakter Lucilla und Joaquin Phoenix‘ Commodus aus dem Originalfilm – und Keoghan wird eine Figur namens Emperor Gata darstellen.

Russell Crowe hat eine Rückkehr als ‚Gladiator‘-Hauptfigur Maximus Decimus Meridius in dem neuen Projekt – das 2024 veröffentlicht werden soll – aber ausgeschlossen und erklärt, dass es sich nicht um eine „direkte Fortsetzung“ des Oscar-prämierten Originals handeln solle. Im ‚Fitzy and Wippa Podcast‘ sagte Crowe: „Ja, wir haben zusammen gegessen und darüber geredet. Ich weiß also ungefähr, wie er die Geschichte gestaltet. Aber ja, wenn du dich erinnerst, gab es ein kleines Kind, das den Gladiator besiegen wollte, was zu der Rede ‚Mein Name ist‘ führte. Dieser Junge ist also erwachsen geworden und er ist jetzt der Kaiser. Ich weiß nicht, was an diesem Punkt noch passiert, also ist das die Idee. Es ist also kein Remake. Und es ist keine direkte Fortsetzung. Es ist nicht wie am Tag danach, 30 Jahre später oder so.“