Pechvogel Leclerc muss Verstappen in Gesamtwertung davonziehen lassen

Pechvogel Leclerc muss Verstappen in Gesamtwertung davonziehen lassen

Max Verstappen hat beim Großen Preis von Frankreich seinen siebten Saisonsieg eingefahren. Die beiden deutschen Piloten verpassten die Punkteränge. Sebastian Vettel wurde Elfter, Mick Schumacher fuhr auf Platz 15.

Red-Bull-Pilot Verstappen profitierte vom frühen Ausscheiden seines zu dem Zeitpunkt in Führung liegenden Konkurrenten Charles Leclerc auf Ferrari.

Auf die Plätze zwei und drei fuhren die beiden Silberpfeile mit Lewis Hamilton und George Russell. Erstmals in dieser Saison standen beide Mercedes Piloten auf dem Podium, die in der Gesamtwertung allerdings auf Rang sechs und sieben hinterher hinken.

Nach dem 12. von 22 Rennen baute Verstappen seinen Vorsprung gegenüber Leclerc deutlich aus.

Auch die Konstrukteurswertung dominiert Red Bull deutlich mit jetzt 82 Punkten Vorsprung auf Ferrari. Mercedes bleibt auf Rang drei im Rennen um die Gesamtwertung.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.