Patrick Vieira verlässt offenbar New York City und wird neuer Trainer bei OGC Nizza

Patrick Vieira steht wohl kurz vor einem Engagement beim französischen Erstligisten OGC Nizza und verlässt New York City FC.

Patrick Vieira, aktueller Coach von MLS-Klub New York City FC, wird offenbar die Nachfolge von Lucien Favre beim französischen Erstligisten OGC Nizza antreten.

Manchester City veröffentlichte am Sonntag ein Statement des Franzosen auf der vereinseigenen Website, in der er seinen Abschied von NYCFC verkündete. "Ich möchte der City Football Group und New York City FC für die Chance danken, diesen großartigen Klub trainiert haben zu dürfen", sagte Vieira.

Vieira schon länger Favorit auf Favre-Nachfolge

Der US-Klub und der englische Meister gehören zur City Football Group, welche mehrere Fußballvereine unter seinem Namen vereint und miteinander vernetzt. Kurze Zeit später löschten die Engländer den Post, da es von New York selbst noch kein Statement dazu gab. Seit einigen Tagen gilt Vieira als heißester Kandidat auf die Favre-Nachfolge in Nizza.

Der französische Ex-Nationalspieler Vieira coachte New York City seit 2016. Zuvor war er im Jugendbereich von ManCity tätig und trainierte vor seinem Trainerjob in den Vereinigten Staaten unter anderem auch die Reserve der Citizens.