Patienten in England warten bis zu drei Jahre auf Zahnarzttermin

·Lesedauer: 1 Min.

LONDON (dpa-AFX) - Bis zu drei Jahre müssen Kassenpatienten in England auf einen Termin bei ihrem Zahnarzt warten. Das geht aus einem Bericht der unabhängigen Organisation Healthwatch hervor, der am Montag veröffentlicht wurde. Er stützt sich auf 1375 Fragebögen zur Zufriedenheit von Patienten aus den ersten drei Monaten dieses Jahres. Demnach gaben 80 Prozent der Patienten an, es sei schwer, zeitnah einen Zahnarzttermin zu bekommen. Viele Menschen klagten auch, bereits vereinbarte Termine seien abgesagt worden - teils zwischen mehreren Behandlungsschritten, wie zum Beispiel bei einer Zahnwurzelbehandlung.

Wer hingegen privat für seine Zahnbehandlung zahle, könne innerhalb einer Woche behandelt werden, so der Bericht. Doch das kann sich bei Weitem nicht jeder leisten. Einer zusätzlichen Umfrage im Auftrag von Healthwatch zufolge ist selbst die Zuzahlung zur kassenärztlichen Zahnbehandlung von bis zu rund 280 Pfund (etwa 325 Euro) für viele zu teuer. Demnach gaben mehr als ein Viertel der Befragten (27 Prozent) an, Schwierigkeiten mit der Begleichung ihrer Zahnarztrechnung zu haben oder eine Behandlung aus Kostengründen gleich komplett zu vermeiden. Bei der Online-Erhebung wurden rund 2000 Erwachsene in England befragt.