1 / 5

Ein zweigeschossiges Reihenmittelhaus

Bei dem Haus, das wir euch heute vorstellen, handelt es sich um ein Reihenmittelhaus auf zwei Etagen. Das Haus ist nach Südwesten ausgerichtet und hat zu beiden Seiten gemeinsame und damit "warme" Wohnungstrennwände zum Nachbarn. Damit sind die Rahmenbedingungen für die Passivhausnutzung von Anfang an vorhanden gewesen.

Credits: homify / Architekturbüro zwo P

Ein Passivhaus als Familientraum

Ökologisch und sparsam, sind Passivhäuser optimal für Familien mit Kindern geeignet. Die Architekten des Architekturbüros ZWO P haben in Ulm ein Projekt umgesetzt, das nicht nur den Bauherren ein traumhaft schönes Wohnen in einem Passivhaus ermöglicht, sondern auch entscheidend zur Stadtentwicklung beiträgt. Wo früher eine Tankstelle und ein Bauhof das Stadtbild bestimmten, sind hübsche und zugleich außergewöhnlich individuelle Doppel- und Reihenhäuser entstanden, die viel Platz für Familien mit Kindern bieten.