Passives Einkommen deluxe: Diese Dividendenaktie hat mir 107,71 Euro Dividende gezahlt!

Eine Dividendenaktie, die mir 107,71 Euro Dividende netto bezahlt, ist inzwischen ein relevanteres passives Einkommen. Vor allem, wenn wir den erweiterten Kontext betrachten: Schließlich ist dieser Wert nicht nur nach der Steuer und den anderen Abgaben. Nein, sondern ein vierteljährlicher Wert.

Wie wir mit Blick auf den Kalender feststellen können, handelt es sich vermutlich um einen REIT. Immerhin ist das zweite Jahresviertel abgelaufen, Real Estate Investment Trusts schütten für gewöhnlich zu diesem Zeitpunkt aus, wobei die Zahlbarmachung eben zwei, drei Wochen dauert.

Aber genug mit dem Vorgeplänkel: Schauen wir heute auf die Dividendenaktie, die mir 107,71 Euro Dividende eingebracht hat. Oder: das passive Einkommen deluxe!

Die Dividendenaktie, die mir 107,71 Euro Dividende zahlte!

Natürlich sind die Basics ziemlich simpel: Der Name der besagten Dividendenaktie ist W. P. Carey (WKN: A1J5SB). Selbst netto habe ich für das zweite Quartal jetzt erstmals mehr als 100 Euro Dividende bekommen. Ein hoher Wert, der sich in den kommenden Jahresvierteln wiederholen könnte. Wobei es eine Ausnahme gibt: Jetzt zum zweiten Quartal ist der Euro-Dollar-Umrechnungskurs sehr vorteilhaft für mich als Investor. Das heißt, dass ich trotz kaum höherer Ausschüttungssumme je Aktie mehr erhalten habe. Dieser Effekt dürfte nicht so nachhaltig sein. Aber wer weiß?

W. P. Carey ist damit eine tragende Säule in meinem REIT- und Dividendendepot. Der US-amerikanische Real Estate Investment Trust hat es mir mit seinen knapp 1.300 verschiedenen Immobilien und der operativen Ausrichtung einfach angetan. Ein guter Querschnitt mag etwas anfälliger sein. Vielleicht auch eine Art Wühltisch, wo von allem ein wenig drin ist. Aber genau das schafft auch etwas Resilienz gegenüber Krisen in gewissen Segmenten. Leerstand und Ausfälle wirken sich nicht so stark aus.

Gleichzeitig besitzt die Dividendenaktie jetzt den bekannten Schutz vor Inflation. Fast sechs von zehn Mietverträgen besitzen einen eingebauten Schutz gegen Inflation, was zu einem moderaten Wachstum führen dürfte. Zum Ende dieses Monats gibt es ein neues Zahlenwerk, wo wir das auf den Prüfstand stellen können. Wenn diese Wachstumsthese aufgeht, so könnte das das Fundament für mehr Dividende als die 107,71 Euro stellen. Oder zumindest in US-Dollar mit Blick auf die zuletzt ausgezahlten 1,059 US-Dollar je Aktie.

Weiterhin nicht zu teuer bewertet

W. P. Carey ist als Dividendenaktie auch jetzt übrigens nicht zu teuer bewertet. Es bleibt abzuwarten, welches Wachstum es gibt. Aber gemessen an den aktuellen Notierungen liegt die Dividendenrendite bei knapp über 5 %. Auch das Kurs-FFO-Verhältnis ist mit einem Wert von unter 16 vergleichsweise moderat. Solide Gewinnrenditen und Dividendenrenditen können die Folge sein.

Ich nehme jedenfalls gerne Pi mal Daumen 100 Euro Dividende von diesem Real Estate Investment Trust mit. Perspektivisch womöglich auch mehr. Je nachdem, wie das Wachstum sich schlägt. Und im Zweifel auch die Wechselkurse, die jetzt zu dieser hohen Ausschüttung netto führten.

Der Artikel Passives Einkommen deluxe: Diese Dividendenaktie hat mir 107,71 Euro Dividende gezahlt! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von W. P. Carey. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.